Deutschland: 6 Mio. Liter Wein beschlagnahmt!

Deutschland: 6 Mio. Liter Wein beschlagnahmt!

Deutscher Weinskandal: 6 Millionen Liter beschlagnahmt!

Hohe Wellen schlägt in Deutschland der jüngste Skandal um gepantschten Wein. Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen nicht rechtmäßig hergestelltem und vermarktetem Wein ist eine beträchtliche Menge gesperrt worden. Betroffen sind mittlerweile rund sechs Millionen Liter Wein aus dem Lager der rheinhessischen Kellerei sowie einige hunderttausend schon an Kunden gelieferte Liter.

Bei den betroffenen Weinen sind Fragen offen, was Rebsorten und geografische Herkunft angeht oder, ob es Biowein ist oder nicht, berichtet die „Allgemeine Zeitung“. Die Behörde wirft der rheinhessischen Kellerei unter anderem vor, Weine aus unterschiedlichem Anbau verschnitten und als Weine aus Einzellagen und reinen Rebsorten verkauft zu haben. Auch sollen Bio- und Nicht-Bioweine vermischt worden sein. Es besteht der Verdacht des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs und der Irreführung nach dem Wein- und Ökolandbaugesetz. Die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach leitet die Ermittlungen, die sich gegen zwei Winzer und den früheren Geschäftsführer der Kellerei richten.

Betroffen ist die Ortwin Welter Weinkellerei GmbH & Co. KG in Engelstadt. Hauptbeschuldigter ist nach Angaben des Oberstaatsanwalts Michael Brandt der ehemalige Geschäftsführer Axel Welter. Der Betrug ist bei einer Weinkontrolle im Oktober 2018 aufgefallen. Die Kellerei Welter ist eine Dienstleistungskellerei am Markt, füllt vorwiegend Billigweine und beliefert auch andere Kellereien mit Wein.

www.welter-wein.de
Zurück