3563 m: Höchster Wein-Garten der Welt in Tibet

3563 m: Höchster Wein-Garten der Welt in Tibet

3563 m: Höchster Weingarten der Welt in Tibet


Das Guiness‘ Buch der Rekorde wird demnächst einen neuen Weltrekord ausweisen, der kürzlich von Guiness bestätigt wurde: der höchstgelegene Weingarten der Welt befindet sich in Tibet in exakt 3.563 Meter Seehöhe. Ausgepflanzt wurde 2012.

Der „Pure Land & Super-high altitude vineyard“ befindet sich in Cai Na Xiang im Qushui County in der Nähe von Lhasa, der Hauptstadt Tibets. Erstmals wird das Guiness‘ Buch der Rekorde eine Benchmark für den höchsten Weingarten ausweisen. So unglaublich das auch klingt, die Rebanlage im Himalaya-Massiv ist nicht die einzige, die auf Höhen über 3.000 Meter kommt. Auch in der Salta-Region in Argentinien liegen Weinflächen im Bereich der 3.000er-Marke, etwa am Colomè Estate mit 3.111 Meter über Meeresniveau.

Insgesamt wurden ab 2012 in der tibetanischen Region Cai Na Xiang über 66 Hektar Wein ausgepflanzt. Mit 11 verschiedenen Rebsorten sind die Flächen bestückt, darunter Muscat und Vidal sowie eine Reihe autochthoner Sorten bis hin zur Eiswein-Rebe Bei Bing Hong. Die Rebanlagen gehören der Rong Shun Biotechnology Development Ltd. Die Höhenlage hat für die Rebanlagen durchaus Vorteile, die üblichen Schädlinge etwa kommen nicht vor. Dafür Wetterextreme mit hohen Temperatur-Schwankungen zwischen Tag und Nacht, Sandstürmen, Frost und Sonnenbrand.

Der Wassermangel zwingt zu einer Art „dry farming“. Das Betreiber-Unternehmen plant den Ausbau der Rebanlagen und möchte eine geregelte Weinproduktion aufbauen. Langfristiges Ziel ist auch Weintourismus. Ob die geernteten Trauben derzeit eher als Speisetrauben und zur Safterzeugung verwendet werden oder tatsächlich in Weinflaschen enden, ist nicht verifiziert. Bis 2022 will man die Anbaufläche jedoch verzehnfachen auf bis zu 700 Hektar.
Zurück