Weingut Pöckl: 20 Jahre Rêve de Jeunesse

Weingut Pöckl: 20 Jahre Rêve de Jeunesse

Weingut Pöckl: 20 Jahre Rêve de Jeunesse

Regelmäßig zum Verkaufsstart Ende Oktober/Anfang November lädt die Winzerfamilie Pöckl in Mönchhof (Burgenland) zu Verkostungen der besonderen Art, wobei verschiedene Jahrgänge der Pöckl-Weine zu verkosten und zu erleben sind. Vor allem auch, wie sich die Weine über die Jahre entwickeln. Das ist den Pöckls sehr wichtig.

Der Saisonstart 2017 wurde dem Rêve de Jeunesse gewidmet – dem Jugendtraum René Pöckls, Kellermeister des Weinguts seit 2002. „Um die 400 Gäste konnten neben dem aktuellen Sortiment 19 Jahrgänge des Rêve de Jeunesse verkosten, von 1996 bis 2015“, berichtet Theresa Pöckl stolz.

René Pöckl war ein Jugendlicher wie viele: Er wollte etwas Eigenes schaffen, auf keinen Fall aber das werden, was seine Eltern schon waren. Sein Vater Josef Pöckl hatte dann die Idee, dem jungen Rebellen zwei Weingärten zu schenken. Dort durfte sich René verwirklichen, auspflanzen, was er wollte und den Wein vinifizieren, wie er wollte. Was folgte, war eine Cuvée aus Syrah, der damals noch nicht als Qualitätswein zugelassen war, und Zweigelt. Der Erfolg stellte sich sofort ein: Schon 1999 wurde der Rêve de Jeunesse mit Topbewertungen ausgezeichnet.

Seit dem Beginn vor 20 Jahren hat sich der Wein zu einem wahren Globetrotter entwickelt, der zeigt, was Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot aus dem Burgenland zu bieten haben. Weinliebhaber schätzen auch die lange Lagerfähigkeit der Pöckl-Weine. „Rêve de Jeunesse 2000 war mein persönliches Highlight der Verkostung, dicht gefolgt vom Jahrgang 2004“, erzählt Winzer René Pöckl. Die größte Überraschung der aktuellen Verkostung wiederum war der Rève aus dem Jahrgang 1998. René Pöckl wagt eine ganz persönliche Beurteilung der einzelnen Jahrgänge:

• 1997, 2003 und 1999 haben sich top präsentiert und sind mit den vorher genannten die besten Rêve de Jeunesse im aktuellen Tasting

• Sehr gut die Jahrgänge 2001, 2006 und 2007

• „Parade-Pöckl“: 2009.

• 2002, 2008, 2012 und 2013 werden noch von der Flaschenreife profitieren

• 1996, 2005 und 2010 zeigten sich von ihrer schönsten Seite

• Prognose: 2011 und 2015 werden wahrscheinlich alle überstrahlen, sobald sie ihre Trinkreife erreichen



INFO – Das Weingut Pöckl mit über hundertjähriger Familientradition gehört zur obersten Liga des österreichischen Rotwein-Segments. Auf rund 40 Hektar wachsen gebietstypische Sorten wie Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent, aber auch internationalen Varietäten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir und Syrah.

www.poeckl.at

Zurück