Sören Herzig startet sein eigenes Restaurant

Sören Herzig startet sein eigenes Restaurant

Sören Herzig startet sein eigenes Restaurant

Das Warten hat ein Ende und es wird „Herzig“. Topkoch Sören Herzig (29) eröffnet sein eigenes Restaurant: Außergewöhnlich und unkompliziert zugleich. Nach vielen Jahren, in denen der kreative Chef seinem Talent für die internationale und moderne Küche den letzten Feinschliff verlieh, wagte er nun den großen Schritt, sein eigenes Lokal zu eröffnen. Dazu hat er bereits im November 2018 ein Einzelunternehmen gegründet, Herzig e.U.

Nach seinem Abgang als Küchenchef bei Juan Amador in Wien-Döbling, dem neuesten und ersten 3-Sterner Österreichs, landete Sören Herzig beim verunglückten Möchtegern-Edelasiaten „AI“ im Wiener Goldenen Quartier, mittlerweile pleite & geschlossen. Dem kurzen Gastspiel Herzigs bei dem von arabischen Investoren getragenen Lokal folgte eine Auszeit mit diversen Projekten, ehe Sören Herzig bei der DOTS-Gruppe von Martin Ho andockte. Daneben suchte der gebürtige Deutsche bereits intensiv nach einem Standort für sein eigenes Projekt.

Fündig geworden ist er in der Schanzstraße 14, 1150 Wien, wo das Lokal auch seinen Namen tragen wird: HERZIG. Der 15. Wiener Gemeindebezirk, hinter der Stadthalle und der Lugner City gelegen, ist icht gerade als kulinarischer Hotspot etabliert. Kann also ein Upgrade durchaus gebrauchen. Dem will sich der Chef behutsam nähern: durch ein Hybridsystem mit günstigem Mittagslunch und abendlichem Dining-Konzept. Das Ganze strebt zumindest vorerst nicht nach Sternen und Hauben, soll originell, präzise, detailverliebt und durchdacht sein.

„Besser könnte man HERZIGs mittägliches Lunch- und abendliches Fine-Dining-Konzept nicht beschreiben“, heißt es in der Erstinformation an die Medien. Das Wort „Fine“ vor „Dining“ ist da schon gestrichen. An einer Homepage wird noch gerabeitet.
Zurück