Lenz Moser bringt „Noah“ aus 1000 Eimer-Fass

Lenz Moser bringt „Noah“  aus 1000 Eimer-Fass

Lenz Moser bringt „Noah“ aus 1000 Eimer-Fass

Vor drei Jahren machte die Weinkellerei Lenz Moser (Rohrendorf bei Krems) Schlagzeilen mit einem nagelneuen 1000 Eimer-Fass mit 56.589 Litern Fassungsvermögen, angelehnt an ein historisches Exemplar. Jetzt kommt der erste Wein daraus auf den Markt, die Cuvée „Noah“ aus Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot mit Herkunft Schlossweingut Souveräner Malteser Ritterorden Mailberg im Weinviertel, das Lenz Moser seit 1969 bewirtschaftet.

18 Monate reifte der Wein mit 13,5 % vol. Alkohol in dem Riesenfass, dessen Bodenmotiv der Cuvée den Namen gab (Szene „Noah empfängt den Rebstock von Gott dem Herrn“ aus Genesis / Bibel, 1. Buch Mose). Das Fass hat einen Durchmesser von 4,65 Metern und ein Eigengewicht von 13.000 Kilogramm
Zurück