Abgebrannter 3-Sterner: Pop-Up am Garagendach

Abgebrannter 3-Sterner: Pop-Up am Garagendach

Abgebrannte Schwarzwaldstube: Pop-Up am Garagendach

Nach der verheerenden Brandkatastrophe, die das weltbekannte deutsche 3-Sterne-Restaurant Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach samt Schwester-Restaurants völlig zerstörte, plant Eigentümer Heiner Finkbeiner vorübergehend das wohl feinste Pop-Up-Lokal der Welt am Garagendach nebenan. Das wird die angekündigte Zwischenlösung für das komplett vernichtete Drei-Sterne-Lokal. Die Schwarzwaldstube soll auf der Hotelgarage eröffnen. Noch im April wird eröffnet.

In modularer Bauweise werden zwei Gasträume, ein Küchen- und Servicebereich entstehen. Dort sind alle notwendigen Anschlüsse vorhanden. Diese Übergangslösung soll für die Schwarzwaldstube mit Küchenchef Thorsten Michel rund 30 Plätze und für die Köhlerstube unter Küchenchef Florian Stolte 50 Plätze bieten. Hotelbetreiber Heiner Finkbeiner: „Beide Restaurants werden ein sehr hochwertiges Ambiente bekommen. Und noch wichtiger: Die Küchenteams könnten auf gewohnt hohem Niveau weiterarbeiten.“

Nach Abschluss der Ermittlungsarbeiten ist noch kein Grund für das Feuer in der Traube Tonbach in Baiersbronn bekannt. Der Brand ist wahrscheinlich im zentralen Buffetbereich des Gebäudes ausgebrochen. Brandstiftung wird ausgeschlossen, die Brandruine wurde bereits zum Abriss frei gegeben. Mit dem Neubau wird nach Abschluss der Planungen umgehend begonnen werden. Alle Mitarbeiter werden weiterbeschäftigt. Verletzt wurde bei dem verheerenden Großbrand niemand, es entstand aber Millionenschaden, der durch Versicherungen großteils gedeckt sein dürfte.
Zurück