2 rare Doppel-Magnums PERWOLFF gewinnen!

2 rare Doppel-Magnums PERWOLFF gewinnen!

2 rare Doppel-Magnums PERWOLFF gewinnen!

Einer der gesuchtesten Rotweine Österreichs und ein wesentlicher Bestandteil des österreichischen Rotweinwunders feiert heuer – wie berichtet - Jubiläum: Mit dem Jahrgang 2017 wurde die 25. Ausgabe des aus dem südburgenländischen Topbetrieb Krutzler stammenden Kultweins Perwolff auf den Markt gebracht. Vinaria verlost davon zwei rare Doppelmagnums!

Das Weingut Krutzler in Deutsch-Schützen im Südburgenland ist von Vinaria mit der Höchstwertung von 5 Kronen für die allerbesten Weinbaubetriebe Österreichs ausgezeichnet. Dieses besondere „Gütesiegel“ dürfen aktuell nur 28 Winzer in ganz Österreich führen.

Löst dessen Name Assoziationen an das für manche als furchteinflößend empfundene Rudeltier aus, so ist der fruchttiefe Rote namens „Perwolff“ zwar kraftvoll strukturiert und würzig, aber keinesfalls einschüchternd – ganz im Gegenteil, kaum ein anderer heimischer Rotwein kann mit derartiger Güte und Beständigkeit auftrumpfen. Tatsächlich bezieht sich dessen Name auf eine Siedlung auf dem heutigen Gemeindegebiet von Deutsch-Schützen im Südburgenland, die in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts urkundlich erwähnt wurde. Der Name selbst geht auf den Grafen Wolfer von Güssing (1156–61) zurück, dessen Name als „männlicher Wolf“ interpretiert werden könnte.

Der Perwolff ist ein echtes Familienprojekt der Familie Krutzler: Erdacht vom südburgenländischen Weinbaupionier Hermann Krutzler – 2019 Preisträger der Vinaria Trophy für das Lebenswerk – und seiner Frau Martha, die sich im Zuge einer oenophilen Erkundungsreise Mitte der Achtzigerjahre in die berühmte Weinbauregion Bordeaux in einige der edlen Cru Classés verliebten. Damals wurde die Vision einer Rotweincuvée im Premiumsegment mit beherztem Barriqueausbau geboren. Die Idee wurde von deren weinnarrischen Söhnen Erich und Reinhold mit Begeisterung aufgenommen. Teil der Rotweinvision war damals auch Cabernet Sauvignon sein, und so wurde flugs ein Weingarten in Deutsch-Schützen mit dieser Sorte ausgepflanzt.

Nach einigen Experimenten gab es erste kleine Mengen der experimentellen Barriquecuvée bereits Ende der Achtzigerjahre, damals noch mit dem etwas sperrigen Namen „Blaufränkisch mit Cabernet in kleinen Fässern“ tituliert. Nach intensiver Suche stieß man schließlich auf den alten Namen Perwolff und mit dem Jahrgang 1992 gab es den ersten Barriquewein mit dieser Bezeichnung.

Schon von Anfang an wurde der dominierende Blaufränkisch-Anteil des Perwolff ausschließlich aus den besten Lagen und von den ältesten Rebstöcken lukriert. Ihm zur Seite stand aber damals noch ein Anteil Cabernet Sauvignon von den jungen Reben. Betrug dieser zu Beginn rund ein Fünftel, wurde dieser Anteil sukzessive reduziert; ab dem Jahrgang 2000 waren es nur mehr fünf Prozent oder weniger, und seit dem Jahrgang 2012 handelt es sich um einen reinsortigen Blaufränkisch, der von alten Reben aus den Deutsch-Schützer Rieden Ratschen, Bründlgfangen und Weinberg sowie den Eisenberger Lagen Fasching und Reihburg zuzüglich einer Minifläche in der Ried Saybritz stammt. Die für Perwolff vorgesehenen Trauben wurden und werden immer zuletzt geerntet – und wie alle anderen Weine offen auf der Maische vergoren, der Neuholzanteil beträgt damals wie heute 100 Prozent.

Die Reihe der Perwolff-Weine von 1992 bis zur aktuellen 2017er Jubiläumsaugabe präsentiert sich als beeindruckende Jahrgangsserie von beständig höchster Qualität, in der jeder Wein mit ausgeprägtem Jahrgangscharakter besticht. Unter den vielen Highlights erweist sich der hervorragende Vertreter aus dem großartigen Rotweinjahrgang 2017 als würdiger Jubilar mit tollem Lagerpotenzial.

GEWINNSPIEL
Diese Woche werden unter den Vinaria-Lesern 2 x 1 rare Doppelmagnum Perwolff 2017 aus dem Weingut Krutzler in Deutsch-Schützen, Südburgenland, verlost.

Gewinnfrage: Woher hat der Perwolff seinen Namen?
a) Aus der Tierkunde
b) Vom Grafen Wolfer von Güssing
c) Aus dem Römischen

Senden Sie Ihre Antwort, Ihren Namen und Ihre Adresse per Mail mit dem Betreff "Perwolff" an gewinnspiel@lwmedia.at. Einsendeschluss: 18. Dezember 2019. Gewinner werden per Email verständigt, Barablöse und Rechtsweg ausgeschlossen.

Peter Schleimer
Zurück