Top: Willi Klinger wird Chef von Wein & Co!

Top: Willi Klinger wird Chef von Wein & Co!

Top: Willi Klinger wird Geschäftsführer von Wein & Co

Mit 1. Jänner 2020 wird Mag. Wilhelm Klinger die Geschäftsführung von Österreichs führender Weinhandelskette Wein & Co übernehmen, die seit 2018 zur deutschen Hawesko Holding AG gehört, einem der bedeutendsten Weinanbieter der Welt. In dieser Funktion wird Klinger auch Mitglied des „Konzern-Strategie-Zirkels“ der Hawesko-Gruppe. Gleichzeitig übergibt Klinger zum Jahreswechsel die Geschäftsführung der Österreich Wein Marketing GmbH (ÖWM) nach 13 Jahren an seinen Nachfolger Chris Yorke. Vinaria berichtete mehrfach.

Die Weinhandelskette Wein & Co wurde 1993 durch Heinz Kammerer gegründet, durchlebte in zweieinhalb Jahrzehnten viele uns & down. Am Ende war in vielen Filialen das teure und personalintensive Gastrogeschäft wichtiger als der Weinhandel. Jahrelang wurde über einen Verkauf der Kette verhandelt und diskutiert. Ende 2018 erwarb die deutsche Hawesko-Gruppe das Unternehmen mit 20 Filialen und rund 50 Millionen Euro Jahresumsatz.

Zu Jahresbeginn 2019 übernahm der Hamburger Karsten Kamrath die Geschäftsführung von Wein & Co als Vorsitzender. Kamrath brachte über 25 Jahre Handelserfahrung mit, davon sechs Jahre in Österreich. Er gilt als Spezialist auf dem Gebiet Premium Omnichannel.

Alexander Borwitzky, Vorstand der Hawesko Holding, nahm damit die Zügel der Österreich-Tochter noch fester in die Hand. Vom früheren Management war seit Jänner niemand mehr übrig. Viele der besten Leute haben schon in der zu Ende gehenden Kammerer-Ära den Weinhändler verlassen. Nach der erfolgreichen strategischen Integration in die Hawesko Holding AG wurde eine neue österreichische Geschäftsführung gesucht und mit Willi Klinger gefunden. Kamrath wird ausscheiden.

Willi Klinger: „Die Rückkehr zu Wein & Co ist ein echtes Highlight meiner Laufbahn im Weingeschäft und für mich mit großen Emotionen verbunden, weil ich vor 26 Jahren dabei war, als wir mit dem Gründer Heinz Kammerer in einem unbeschreiblichen Kraftakt dieses Baby auf die Welt brachten. Ich freue mich auf die Arbeit mit einem jungen Team im Rahmen einer perfekt geführten hanseatischen Unternehmensgruppe, die uns den nötigen Rückhalt für die kreative Weiterentwicklung dieser österreichischen Kultmarke gibt. Außerdem kann ich in dieser Funktion weiterhin mit vielen alten Bekannten und Freunden in der Weinwelt verbunden bleiben, nicht zuletzt mit dem großartigen Team der ÖWM.“

Mit dem spektakulären Engagement macht sich Willi Klinger selbst ein Geburtstagsgeschenk: sein 63. steht am 1. Oktober an.

INFO – Mag. Willi Klinger (63) wurde in Wels in Oberösterreich geboren und wuchs in Gaspoltshofen (OÖ) auf. Er studierte Romanistik und legte die Lehramtsprüfung in Französisch und Italienisch ab. Mitte der 1980er-Jahre war er auch als Schauspieler und im Kulturmanagement tätig. Legendär sind spontane Auftritte des ÖWM-Chefs am Klavier, wo er auch weltbekannte Hits professionell zu interpretieren weiß. Ins Weingeschäft kam Willi Klinger als Marketingleiter der damals führenden Weinhandelsfirma A.V. Stangl in Salzburg, ehe ihn Heinz Kammerer als operativen Geschäftsführer zum Aufbau der Handelskette Wein & Co an Bord holte (1993-1995). Danach reorganisierte Klinger die Genossenschaft Freie Weingärtner Wachau, baute dort radikal um, sanierte und legte den Grundstein für den internationalen Erfolg der heutigen Domäne Wachau.

Von 2000 bis 2006 war Willi Klinger Berater mit weitreichenden Vollmachten bei Piemont-Legende Angelo Gaja, wo er für den weltweiten Export in 50 Länder, Produktpräsentation und globale Medienarbeit verantwortlich zeichnete. Mit so großem Erfolg, dass er bis heute mit der Gaja-Familie eng verbunden ist. Seit 01.Jänner 2007 ist Willi Klinger alleiniger Geschäftsführer der ÖWM, führte diese und damit den österreichischen Wein zu hohem Ansehen auf den Weltmärkten.

Zahllose Initiativen wie der konsequente Ausbau des DAC-Systems, die Herkunfts- und die Sektpyramiden, der Aufbau neuer Märkte oder die Positionierung österreichischer Weine in der Top-Gastronomie rund um die Welt gehen auf Willi Klinger zurück. Dazu die enge Vernetzung mit hunderten Weinjournalisten und der Aufbau von Signature-Veranstaltungen, etwa der VieVinum und der Sektgala.

Privat ist Willi Klinger verheirateter Vater und begeisterter Koch. Als Hommage an seine Mama, die bis heute im elterlichen Gasthaus in Gaspoltshofen werkt, hat er sogar ein Kochbuch geschrieben: „Hedi Klingers Familienküche“, auf Anhieb ein Bestseller. Der musische Humanist setzt sich gerne ans Piano, intoniert dazu Klassiker der Popmusik.

Den kompletten Lebenslauf von Willi Klinger finden Sie hier


Die Hintergründe über Willi Klingers Abgang von der ÖWM hat Vinaria bereits im Dezember 2018 exklusiv publiziert. Den Beitrag aus dem Archiv finden Sie hier.  


Den Beitrag über den neuen ÖWM-Chef Chris Yorke finden Sie hier.  


www.weinco.at
www.hawesko-holding.com
www.österreichwein.at
Zurück