Mega: Park Hilton Vienna um 370 Mio verkauft

Mega: Park Hilton Vienna um 370 Mio verkauft

Mega: Park Hilton Vienna um 370 Mio verkauft

Eines der größten Kongresshotels in Europa wechselt den Eigentümer. Mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 370 Millionen Euro ist der Verkauf des Hilton Parkview in Wien an den Investmentfonds Wealthcore eine der größten Hoteltransaktionen in Europa. Jetzt soll für 75 Millionen Euro umgebaut werden. Der reine Kaufpreis soll 334 Millionen Euro betragen.

Der in München und Wien ansässige Asset Manager Wealthcore Investment Management GmbH hat in einem Joint-Venture mit dem koreanischen Asset Manager Mastern Investment Management das Hotel Hilton Parkview in Wien erworben. Mastern Investment Management agiert dabei für die drei koreanischen Investoren Meritz Securities Co. Ltd., Hana Financial Investment Co. Ltd. und NH Investment & Securities Co. Ltd. Wealthcore hat die langfristige Fremdfinanzierung durch ein Konsortium aus Bank Austria und Raiffeisen Bank International gesichert.

Bei den Verkäufern handelt es sich um zwei österreichische Family Offices, die von Invester United Benefits vertreten werden. Dahinter stehen Franz Kollitsch und Erwin Krause, die auch bei anderen Hotel- und Wohnbauprojekten engagiert sind sowie beim Outletcenter Parndorf Für die Verkäufer ist es ein Riesendeal, haben diese das Objekt doch erst 2016 von der Raiffeisen Zentralbank um 170 Millionen Euro erworben.

Das rund 50.000 Quadratmeter große Objekt mit seinen künftig über 660 Zimmern und 241 Stellplätzen inder Tiefgarage befindet sich in zentraler Wiener Bestlage am Stadtpark. Es zählt zu den Top 10 der innerstädtischen Kongresshotels dieser Kapazität in Europa.

Geplant ist zudem ein Umbau für 75 Millionen Euro. Dabei werden alle Zimmer renoviert, zusätzlich werden im Erdgeschoss Lobby, Konferenz-Bereich, Executive Lounge und Restaurant neu gestaltet. Eine Besonderheit: Die oberen beiden Stockwerke des Gebäudes, bisher Büro, werden ebenfalls zu Hotelzimmern umgebaut. Der Umbau soll Ende 2020 fertig sein. Die direkte Anbindung an die U-Bahnen U3 und U4, zahlreiche S-Bahnen sowie an den City Airport Train (CAT) zum Flughafen macht das Objekt für Hotelgäste und Nutzer einfach erreichbar.

www.hiltonhotels.de/oesterreich/hilton-vienna 
Zurück