„Iron Curtain Trail“: Radweg zum Wein

„Iron Curtain Trail“: Radweg zum Wein

„Iron Curtain Trail“: Radvergnügen mit Symbolkraft

Eine der landschaftlich reizvollsten Strecken des über 10.000 km langen „Iron Curtain Trail“ verläuft zwischen dem Weinviertel (Österreich) und Südmähren (Tschechien). Der EuroVelo 13, so die offizielle Bezeichnung des „Iron Curtain Trail“, ist kein gewöhnlicher Radweg, denn er verläuft durch 20 Länder entlang des ehemaligen „Eisernen Vorhanges“, der bis in die frühen 1990er Jahre den „Osten“ vom „Westen“ trennte. Wo sich einst Befestigungen und Zäune durchs Land zogen, erfreut heute das Grüne Band mit Biotopen, Naturschutzgebieten, Feldern und Wäldern.

Der durchgehend beschilderte Abschnitt des „Iron Curtain Trail“, der durch das Waldviertel/Südböhmen bzw. das Weinviertel/Südmähren führt, ist 329 Kilometer lang und in neun individuell befahrbare Etappen gegliedert. Beginnend in Gmünd, geht es weiter entlang der March-Thaya-Auen an der Slowakischen Grenze bis nach Hohenau an der March. Großteils geht’s über Landstraßen, Wald- und Schotterwege sowie ehemalige Militärstraßen.

Natürlich taucht jener Streckenabschnitt, der die Grenze zwischen Österreich und Tschechien markiert, tief in die jüngste politische Geschichte Europas ein. Dazu kommen urwüchsige Natur, idyllische Weindörfer, urige Kellergassen und sympathische kleine Weinstädte. Eine bessere Gelegenheit, die Weinkultur der Region kennenzulernen, gibt es nicht. Nirgendwo anders als in der Kellergasse kann es dem Radreisenden so leicht passieren, dass er bei einem Glas „Grüner Veltliner Weinviertel DAC“ mit Einheimischen ins Gespräch kommt.

Viel Natur & Grüner Veltliner - Entlang des „Iron Curtain Trail“ tauchen Radfahrer heute Tritt für Tritt in ein einzigartiges Naturparadies ein – in das „Grüne Band“, das entlang von March und Thaya unzählige Naturschätze offenbart. Schwarzstörche, Smaragdeidechsen oder Fischotter haben hier ein Refugium gefunden. Wälder, Wiesen und Weinberge wechseln mit Teich- und Flusslandschaften. Entlang des „Iron Curtain Trail“ oder in der Nähe finden sich auch zahlreiche auf Radfahrer spezialisierte Übernachtungsmöglichkeiten. Diese sind mit dem Qualitätszeichen „Radfreundlicher Betrieb“ bzw. „“Cyklisté vítáni“ gekennzeichnet.

Der Iron Curtain-Trail in Österreich und Tschechien:

* 329 Kilometer lang, einheitlich beschildert
* 9 Etappen von Gmünd/České Velenice nach Hohenau
* Asphalt-, Schotter- und Waldwege
* 2.061 Höhenmeter bergauf/2.429 Höhenmeter bergab
* Höchster Punkt 667 Meter, tiefster Punkt 146 Meter

WICHTIG: Personalausweis oder Pass mitnehmen, da die Grenzen mehrmals überschritten werden.

Das „Iron Curtain Trail Magazin“ zum Nachlesen und Blättern: Blätterkatalog 

PDF Download 


Zurück