Das kuk [cook]-Buch von Kochstar Sebastian Frank

Das kuk [cook]-Buch von Kochstar Sebastian Frank

Das „kuk [cook]“-Buch von Kochstar Sebastian Frank

Sebastian Frank (38), Inhaber und Küchenchef des 2-Sterne-Restaurants „Horváth“ in Berlin, veröffentlicht sein erstes Buch, das „kuk [cook]-Buch“. Er interpretiert darin die Küche seiner Heimat Österreich neu, ebenso wie er es mit seinen Gerichten täglich im Restaurant macht.

Bei Sebastian Frank kommt nur österreichische Küchentradition auf den Teller, allerdings neu interpretiert und ganz anders, als man sie erwartet. Der gehypte Kochstar und Besitzer des 2-Sterne-Restaurants Horvárth in Berlin setzt voll auf die Küche seiner Kindheit. Frank wuchs in und um Mödling südlich von Wien auf. Ihm war früh klar, dass er Küchenchef werden wollte.

An der traditionellen Küche Österreichs hält er in Grundzügen bis heute fest, hat diese auf die k.u.k-Küche erweitert und erfindet seine Gerichte dazu immer wieder aufs Neue. Auch die Weinkarte konzentriert sich auf die ehemalige k.u.k-Region, auf die „Kronländer“ des alten Österreich. Dazu natürlich ein respektables Deutschland-Angebot.

In Franks Küche steht die Fokussierung auf Produkte regionalen Ursprungs im Vordergrund, inklusive des kompletten Verzichts auf exotische Zutaten. Der Koch aus Leidenschaft baut Kräuter und Pflanzen für sein Restaurant auf seiner Dachterrasse selbst an. Er hat die sogenannte ‚Emanzipatorische Küche‘ entwickelt, in der sämtliche Produkte auf dem Teller gleichberechtigte Akteure sind – bei ihm nimmt Gemüse ganz selbstverständlich die gleiche Relevanz ein wie Fleisch und Fisch.

Mehr als 60 Gerichte haben Sebastian Frank und der internationale Food-Fotograf René Riis für sein erstes Buch „kuk [cook]“ fotografiert. Das eben vorgelegte Erstlingswerk verdient alle Achtung.

Sebastian Frank lernte das Küchenhandwerk im Hotel Wende in Neusiedl am See. Anschließend wechselte er in diverse Wiener Restaurants und nach Tirol, ehe er sich 2008 als Newcomer des Jahres bei Gault Millau bewarb und die Auszeichnung auch gewann. 2010 folgte er seiner Lebensgefährtin Jeannine Kessler nach Berlin und übernahm den Job des Küchenchefs im Horváth am Paul-Lincke-Ufer in Kreuzberg, einem derzeit boomenden Stadtteil.

Bereits ein Jahr später erhielt Frank einen Michelin-Stern und war damals mit 30 Jahren Berlins jüngster Sterne-Chef. 2016 folgte schließlich der zweite Stern für das Haus, das Frank zusammen mit seiner Partnerin Jeannine Kessler führt, sie als Geschäftsführerin. Das Powerduo war zuletzt beim wachau GOURMETfestival 2019 zu Gast, wo Sebastian Frank beim G 6-Gipfel im Hotel Schachner in Maria Taferl zusammen mit fünf weiteren Küchenchefs das Zepter schwang.

Sebastian Frank, k u k [cook] - Fotografie: René Riis
Matthaes Verlag, 240 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-87515-432-0, - 79,90 Euro

www.restaurant-horvath.de
Zurück