Domäne Wachau lässt „Weine sprechen“

Domäne Wachau lässt „Weine sprechen“

Große Rieden: Domäne Wachau lässt „Weine sprechen“

Die Domäne Wachau will ihre Weine „für sich sprechen lassen“. Wer ihnen zuhört, erfährt nicht nur viel über Sortentypizität, sondern auch über Herkunft und Lage. Ein besondere Gelegenheit ist die „Domäne Wachau Lagen-Kollektion“.

So sehen Schatzkisten für Weinliebhaber aus: Wer die wunderbare Holzkiste öffnet, die von der Domäne Wachau als besonderes Geschenk und Sammlerobjekt zusammengestellt wurde, den blendet eine hochkarätige Reihe von insgesamt neun auf Hochglanz polierten Flaschen. Allesamt top Lagenweine, allesamt Träger von klingenden Namen: Vier Grüne Veltliner-Smaragde von den Rieden Axpoint, Achleiten, Kellerberg und Kirnberg ruhen ebenso in der Box wie vier Riesling-Smaragde aus den Lagen Singerriedel, Achleiten, Kellerberg, Loibenberg sowie ein Roter Traminer Reserve vom Setzberg.

„Terroir-fixiert“ – So bezeichnen sich Weingutsleiter und Master of Wine Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber. Denn auch wenn den beiden viel daran liegt, das Typische aus Grünem Veltliner und Riesling herauszuholen, wird es für das Domäne Wachau-Duo aber erst dann spannend, wenn der Lagen-Charakter in den Vordergrund rückt und sich die Sortenunterschiede in Bezug auf Herkunft, Lage und Terroir zeigen. „Einen präzisen Weinstil mit der Authentizität der Lage zu koppeln – das ist unser Ziel“, erklärt Roman Horvath.

Von den Lagen her kann die Domäne Wachau aus dem Vollen schöpfen: Rund 440 Hektar bewirtschaften die insgesamt 250 Domäne Wachau-Winzerfamilien, sämtliche Top-Lagen dieser berühmten Weinbauregion sind im Portfolio der Qualitätsgemeinschaft vertreten.

Lagen-Kollektion - Wie gut dieses Vorhaben bei den Top-Lagenweinen des Jahres 2017 umgesetzt werden konnte, können Besitzer der eingangs erwähnten „Schatzkiste“ mit den neun Weinen leicht nachkosten. Und wer noch nicht zu diesen Glücklichen zählt, dem sei für den Weihnachts-Wunschzettel Folgendes diktiert: „Domäne Wachau Lagen-Kollektion 2017“!

Domäne Wachau
3601 Dürnstein 107 | T. +43 2711 371-0
Vinothek-Öffnungszeiten (Nov.– März): Mo – Fr, 10.00–17.00 Uhr. An Feiertagen geschlossen.
www.domaene-wachau.at 

ADVERTORIAL 

INTERVIEW


Weingutsleiter Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber über den aktuellen Jahrgang 2018.

Wie entwickeln sich die 2018er Weine der Domäne Wachau?
Roman Horvath: Obwohl wir einen der heißesten und extremsten Sommer hatten, präsentiert sich bei uns ein klassischer, recht straffer Jahrgang, der stilistisch auf ein kühleres Jahr schließen lässt.

Man hört von geringen Säurewerten des aktuellen Jahrgangs.
Heinz Frischengruber: Erfreulicherweise zeigt sich trotz Hitze speziell beim Riesling eine überraschend hohe Säure. Die Alkoholwerte sind im Vergleich zu 2017 etwas niedriger.

Wie werden sich diese Weine 2018 in der Flasche präsentieren?
Roman Horvath: Insgesamt dürften es ausgewogene, straffe und elegante Weine werden, mit profunder und saftiger Textur ebenso wie mit glasklarer und vielschichtiger Aromatik.

Zurück