Kronplatz ist bestes Skigebiet der Alpen

Kronplatz ist bestes Skigebiet der Alpen

Kronplatz ist bestes Skigebiet der Alpen

Kronplatz in Südtirol ist das beliebteste Skigebiet der Alpen. Das ergab eine Umfrage unter knapp 46 000 Ski- und Snowboardfahrern in 55 ausgewählten Gebieten, mit der alle zwei Jahre das "Best Ski Resort" gekürt wird. 2016 lag hier Zermatt im Schweizer Wallis ganz vorne, das diesmal auf Rang zwei landet. Den dritten Platz teilen sich Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol und Val Gardena in Südtirol. Es folgen Alta Badia (Italien), Grächen, Arosa Lenzerheide, Aletsch Arena (alle Schweiz) und Livigno (Italien). Laax (Schweiz) sowie Sölden (Österreich) teilen sich Rang zehn, teilt das Beratungsunternehmen Mountain Management mit, das diese Studie in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck erstellt hat. Deutsche und französische Gebiete sind nicht unter der Top Ten.

Die Platzierungen ergeben sich aus einer Art Zufriedenheits-Index. In einem Fragebogen sollten die Wintersportler 20 Kriterien mit den Noten 1 (mangelhaft) bis 10 (top) bewerten. Dazu zählten etwa Pistenangebot und Freundlichkeit in dem Gebiet. Die einzelnen Noten wurden für die Gesamtwertung zusammengerechnet und ein Durchschnitt ermittelt. 

Der Kronplatz ist ein 2275 Meter hoher Berg in Südtirol, am Rande der Dolomiten. Er gilt als Hausberg von Bruneck und ist ein bekanntes Skigebiet. „Kronplatz“ nennt sich nicht nur der Berg, sondern auch die Ferienregion rund um den Berg.

Die Kronplatz-Region in Südtirol wartet mit drei eigenen Skigebieten auf. So unterschiedlich diese sich auch präsentieren, haben sie doch einiges gemeinsam - nicht nur die Kulisse hoher, weißer Berge. Das „Familienfreundliche“, das „Kleine Vielseitige“ und die „Nummer eins“ sind die drei Skigebiete der Region Kronplatz.

Quelle: Mountain Management

www.kronplatz.com
Zurück