Goldene Traube an Engelbert Prieler

Goldene Traube an Engelbert Prieler

Goldene Traube für Lebenswerk an Engelbert Prieler

Zum 31. Mal wurde die „Goldene Traube“ als die wichtigste Auszeichnung für den burgenländischen Wein von Casinos Austria und Wein Burgenland verliehen. Als bester Wein konnte sich der Sämling 88 2013 - Trockenbeerenauslese vom Weingut Fink in Großhöflein durchsetzen. Winzer Engelbert Prieler wurde für sein Lebenswerk geehrt, in der Kategorie Newcomer ging Michael Kirchknopf als Sieger hervor.

Im prunkvollen Ambiente des Casino Baden betonte Casinos Austria Vorstandsdirektor Dietmar Hoscher in seiner Begrüßung die Bedeutung des burgenländischen Weines. In seiner Laudatio auf Hermann Fink hob er hervor, dass Fink durch die dynamische Zusammenarbeit mit seiner Tochter Anna sehr erfolgreich langjährige Erfahrung mit neuen Ideen und Trends verbindet, und so einzigartige Weine entstehen.

Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl hielt die Laudatio auf Engelbert Prieler und würdigte dessen jahrzehntelange Verdienste um den burgenländischen Wein. Das Weingut Prielen in Schützen bei Eisenstadt zählt zu den Leitbetrieben des Burgenlands.

Mit dabei waren auch zahlreiche Vertreter der heimischen Winzerszene, darunter Weinbauverband-Präsident Andreas Liegenfeld, Anton Kollwentz, Vorjahresgewinner Paul Rittsteuer sowie Paul Kerschbaum.

Die Goldene Traube wird von Casinos Austria seit 1986 alljährlich auf Empfehlung der Weinkommission der Burgenländischen Landwirtschaftskammer an einen Weinbaubetrieb aus dem Burgenland verliehen.

Zurück