Wien: Apotheke + Bar = „Dino’s Apothecary“

Wien: Apotheke + Bar =  „Dino’s Apothecary“

Wien: Apotheke + Bar = „Dino’s Apothecary“

Heinz Kaiser, der Alchemist der Wiener Barszene, wartet mit über 70 Eigenkreationen auf – das Beste aus 25 Jähren. Optisch erinnert die Kultbar „Dino’s Apothecary“ des gelernten Apothekers und vielfach ausgezeichneten Bartenders an eine gediegene Lounge von Pan American Airlines aus den 1970er-Jahren.

Seit 23 Jahren ist das Dino’s am Wiener Salzgries der Anziehungspunkt für alle Liebhaber der traditionellen American Bar. Damals, 1996, eröffnete Rene van den Graaf eines der gefragtesten Kleinode für Nachtschwärmer mit Geschmack. Jetzt beginnt für die Kultbar eine neue Ära. Heinz Kaiser, der vom ersten Moment an Bord war, übernimmt das Zepter und führt zwei Welten zusammen, die ein einzigartiges Barkonzept ausmachen: Apotheke und Bar verschmelzen zu einer Komposition. Schließlich sind Apotheker und Bartender integre Vertrauenspersonen, denen man getrost für eine Weile sein Wohlergehen überantworten darf. Meint Heinz Kaiser.

Stilistisch arbeitet Kaiser auf den rund 80 Quadratmetern mit 58 Sitzplätzen den Nukleus einer American Bar heraus und entführt optisch in das New York der 1970er-Jahre. Kirschholz, Messing und Stahlblau dominieren den Raum und erinnern an eine VIP-Lounge der weltberühmten Airline PAN AM aus den besten Zeiten. Musikalisch bleibt er dem Namensgeber der Bar, Dean Martin, weitgehend treu.

Der studierte Pharmazeut und Apotheker lässt sein chemisches Wissen in die Drinks einfließen. Das Resultat sind über 70 Eigenkreationen auf Basis raffinierter chemischer Prozesse. Selbst augenscheinlich einfache Cocktails und Drinks bekommen durch das Wissen des Pharmazeuten einen neuen Geschmack. Was sich der Pharmazeut wünscht, mischt Kaiser einfach selbst. So setzt er unter anderem auf sein eigenes Tonic.

Tafelspitz im Glas - Mittels chemischer Analyse und dem Wissen um das Zusammenspiel der Substanzen macht er auch süße Köstlichkeiten wie „Bounty“ oder „Messino“ trinkbar. Eines seiner Meisterstücke ist „Cola à la minute“. Mit Molekularbiologie bringt Kaiser Roquefort-Käse und Wodka gemeinsam ins Glas. Ebenso interpretiert er den Wiener Tafelspitz in Getränkeform und serviert nicht nur mürbes Fleisch, sondern auch Schnittlauchsauce und Apfelkren als stimmige Mischung, die für Überraschung am Gaumen sorgt.

„Das Verständnis für die Extraktion, die Harmonie einzelner Bestandteile und die nötige Technik lernt man in der Apotheke. Mich treibt die Neugier an, wie sich wissenschaftliche Erkenntnisse in unvergleichliche Drinks verwandeln lassen“, erzählt Kaiser. In seiner 64-seitigen Barkarte finden sich über 500 Positionen.

DINO’S Apothecary
A-1010 Wien, Salzgries 19
T:+43 1 5357230
E: info@dinos.at
www.dinos.at
Zurück