Guide Michelin Italia 2020 mit neuem Dreisterner

Guide Michelin Italia 2020  mit neuem Dreisterner

Guide Michelin Italia 2020 mit neuem Dreisterner

Der Guide Michelin Italia 2020 ist dieser Tage erschienen: Elf Restaurants erhalten nunmehr drei Sterne, das ist eines mehr als bisher. Auf drei Sterne steigert sich das Enrico Bartolini al Mudec in Mailand, das erst 2017 mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde. Die zehn bisherigen Dreisterner konnten ihre Bewertungen halten.

Das sind die elf Drei-Sterne-Häuser, die laut Michelin Guide Italy "eine besondere Reise wert" sind: Piazza Duomo in Alba (Enrico Crippa), Da Vittorio in Brusaporto (Enrico und Roberto Cerea), St. Hubertus in San Cassiano (Norbert Niederkofler), Le Calandre in Rubano (Massimiliano Alajmo), Dal Pescatore in Canneto Sull'Oglio (Nadia Santini), Osteria Francescana in Modena (Massimo Bottura), Enoteca Pinchiorri in Florenz (Riccardo Monco und Alessandro Della Tommasina), La Pergola in Rom (Heinz Beck), Reale in Castel di Sangro (Niko Romito), Mauro Uliassi in Senigallia und Enrico Bartolini al Mudec in Mailand.

Unter den den 35 Restaurants mit zwei Sternen gibt es zwei Newcomer: La Madernassa, in Guarene, Cuneo und das Glam von Enrico Bartolini in Venedig. Bartolini führt damit ein 3-Sterne- und ein 2-Sterne-Restaurant, eine höchst seltene Kombination. Die Ein-Sterne-Kategorie umfasst 328 Restaurants, von denen 30 Betriebe neu ausgezeichnet wurden. Insgesamt wurden 374 Restaurants mit Sternen dekoriert. 33 Restaurants wurden erstmals ausgezeichnet.

Mit 62 ausgezeichneten Restaurants, ist die Lombardei die Region mit den meisten Sterneköchen. Das Piemont belegt mit 46 Betrieben den zweiten Platz, vor Kampanien mit 44, der Toskana mit 40 Rund Venetien mit seinen 37 ausgezeichneten Restaurants. Mit 26 Betrieben ist Neapel erneut die italienische Provinz mit den meisten Sternerestaurants, gefolgt von Rom (24), Mailand (20) und Südtirol (19).

Die komplette Liste der Sterne-Restaurants in Italien 2020 finden Sie hier: http://www.lwmedia.at/fileadmin/data/downloads/Michelin_Italia_2020.pdf
Zurück