VdP-Versteigerung an der Nahe am 22. September

VdP-Versteigerung an der Nahe am 22. September

VdP-Versteigerung an der Nahe am 22. September

Die Raritäten-Versteigerung des Verbands der deutschen Prädikatsweingüter (VdP) an der Nahe steigt kommenden Sonntag, am 22. September 2019. In der Römerhalle von Bad Kreuznach sind die angeboteten Auktionsweine vormittags zu verkosten, ehe Auktionator Prinz Michael zu Salm-Salm ab 11.15 mit der Versteigerung beginnen wird. Alle Gäste können über die anwesenden Kommissionäre mitsteigern. Während der Auktion wird pro Weingut ein Versteigerungswein eingeschenkt. Zur Verstiegerung gelangen jeweils besondere Weine führender VdP-Weingüter aus den Regionen Nahe, Ahr, Pfalz und Rheinhessen.

Veranstalter der Auktion sind die Weingüter Dr. Crusius, Emrich-Schönleber, Gut Hermannsberg, H. Dönnhoff, Joh. Bapt. Schäfer, Kruger-Rumpf, Prinz Salm, Schäfer-Fröhlich und Schlossgut Diel.

TEILNEHMENDE WEINGÜTER

Pfalz: A. Christmann, Philipp Kuhn

Rheinhessen: Battenfeld Spanier, Keller; K. F. Groebe; Schätzel, Wagner-Stempel; Wittmann

Ahr: Deutzerhof Cossmann-Hehle; H.J. Kreuzberg; Jean Stodden

Nahe: Dr. Crusius, Emrich-Schönleber, Gut Hermannsberg, H. Dönnhoff, Joh. Bapt. Schäfer, Kruger-Rumpf, Prinz Salm, Schäfer-Fröhlich, Schlossgut Diel

Eine besondere Rarität steuert Gut Hermannsberg zur Auktion bei: den Kupfergrube Riesling Sekt 2013, ein ambitioniertes Projekt von Weinmacher Karsten Peter, ein Sekt aus der berühmten Riesling-Einzellage. Die Grundvoraussetzungen waren optimal: Vier Jahre lang schon pflegte Peter die Weinberge von Gut Hermannsberg und hatte sie von konventioneller zu nachhaltiger Bewirtschaftung umgestellt. Die Weine waren von Jahr zu Jahr dichter, komplexer, eigenständiger und anspruchsvoller geworden. Besonders die Kupfergrube – jener nach Südwesten gerichtete Steilhang, der dem Gut nicht nur seine höchstbewerteten Weine liefert, sondern auch die Herzfarbe des gesamten optischen Auftrittes – hatte eine unglaubliche Qualitätsentwicklung bewiesen. Darüber hinaus bot sich der Jahrgang 2013 als ein Sekt-Jahr an.

Nur 240 Flaschen des Kupfergrube Riesling Sekt 2013 kommen bei der Auktion am 22. September zur Versteigerung. Und nur da. Mit einer 100 Punkte TBA aus 2015 und einem historischen Riesling – der letzten Flasche aus 1921 - hat Gut Hermannsberg in den vergangenen beiden Jahren neue Versteigerungs-Rekorde gesetzt. Beide Weine stammten ebenfalls aus der VDP-Grossen Lage Kupfergrube.

www.vdp.de
www.gut-hermannsberg.de 

Zurück