„Mister Cheval Blanc“ ist 100 Milliarden schwer!

„Mister Cheval Blanc“ ist 100 Milliarden schwer!

„Mister Cheval Blanc“ ist 100 Milliarden schwer!

Der Franzose Bernard Arnault ist der erste Europäer, der sich über ein Vermögen von mehr als 100 Milliarden Dollar freuen darf. Der 70-jährige Besitzer weltberühmter Chateaus (u.a.Cheval Blanc, d’Yquem) hat laut Berechnungen der Finanzagentur Bloomberg mit Stichtag 18. Juni 2019 ein Vermögen von 100,4 Milliarden Dollar (89 Milliarden Euro) angehäuft. 

Dass er als erster Europäer die magische Marke von 100 Milliarden Dollar knacken konnte, lag am Börsen-Höhenflug des Luxusgüterkonzerns LVMH Moët Hennessy – Louis Vuitton SE, dessen Mehrheitseigner Arnault ist.

Auf der vom Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichten Liste der reichsten Menschen der Welt wurde sein Vermögen im Jahr 2018 noch mit rund 75 Milliarden US-Dollar (66,51 Milliarden Euro) angegeben, womit er im vergangenen Jahr der viertreichste Mensch der Welt war.

Bernard Arnault schmiedete den Luxusmarken-Konzern LVMH (Louis Vuitton Moet-Hennessy), um den sich mittlerweile ein ganzes Geschwader an Weltmarken der Luxusindustrie schart, etwa Dior, Fendi, Kenzo, Givenchy, Rimowa, zahlreiche Kosmetikmarken und die Nobeluhrenhersteller Bulgari, Hublot und TAG Heuer. In seinem Reich arbeiten 135.000 Menschen, die einen Jahresumsatz von fast 40 Milliarden Euro erwirtschaften.

Im Wein- und Spirituosengeschäft nennt Bernard Arnault unter anderem sein Eigen: die Champagnerhäuser Moët & Chandon, Ruinart, Mercier, Dom Pérignon, Veuve Clicquot und Krug sowie Cognac Hennessy. Weiters die Châteaus Cheval Blanc, d’Yquem, Newton, Cape Menteel, Cloudy Bay und Cheval des Andes.

www.lvmh.com 

Zurück