Kellerschlössel-Heuriger und große Kulinarien

Kellerschlössel-Heuriger und große Kulinarien

Kellerschlössel-Kulinarium mit Martin Sieberer

Die Domäne Wachau geht unter die Heurigenwirte, steckt im Juni 2019 erstmals im 300 Jahre alten, barocken Kellerschlössel in Dürnstein aus. Die eigenen Weine werden natürlich im Vordergrund stehen, dazu feine Schmankerl aus der Regionalküche. Ausgebaut werden auch die Kulinarien. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Kellerschlössel-Kulinariums lädt die Domäne Wachau exzellente Küchenchefs nach Dürnstein in das schöne Ambiente des barocken Kellerschlössels.

Anfang Mai kochte etwa 3-Hauben-Chef Martin Sieberer aus der Paznaunerstube in Ischgl (Tirol) groß auf. Regional und innovativ, leicht und doch gehaltvoll, so lässt sich Martin Sieberers Koch-Stil am besten beschreiben. Er war Koch des Jahres 2000 und zählt zu den besten Köchen Europas. Die Gäste konnten sich durch Gerichte wie Tiroler Wildkräutersuppe, Bio-Gänseleber und gefrorene Austern gefolgt von einem Filet vom Milchkalb und süßen Petit Four mit Nougat gustieren. Martin Sieberer nahm unter anderem seinen Starsommelier aus Ischgl mit nach Dürnstein: Christian Zögernitz ist gebürtiger Traisentaler und kam auf Kurzbesuch in die Heimat.

Weingutsleiter und Master of Wine Roman Horvath und Kellermeister Heinz Frischengruber holten großartige Raritäten und aktuelle Jahrgänge aus dem Domäne Wachau-Keller und führten durch den Abend. Auch Weine von Gastwinzern vom Wagram und vom Südburgenland wurden serviert.

Mochi kommt am 10. Oktober - Der Termin für das nächste Kellerschlössel-Kulinarium steht schon fest. Am 10. Oktober 2019 kommen die Kultköche des Mochi Wien ins Dürnsteiner Kellerschlössel. Nach dem Motto „Alles ist erlaubt“ verbindet das Wiener Spitzen-Restaurant traditionelle japanische Küche mit internationalen Einflüssen.

Kellerschlössel-Heuriger - Erstmals wird die Domäne Wachau im kommenden Juni unter die Heurigenwirte gehen, exakt von 12. bis 17. Juni 2019. Der Heurige im Kellerschlössel feiert Premiere und hat das Zeug zum vollen Erfolg – alleine schon wegen der herrlichen Location und wegen der schönen Weine der Domäne, von denen vieles glasweise zu haben sein wird. Wem nach einem besonders feinen Flascherl in zwangloser Heurigenatmosphäre gelüstet oder nach einer Rarität aus der Schatzkammer, wird wohl auch fündig werden. Wein, Genuss und hochwertigste Produkte aus der Region stehen auf der Speisekarte.
Öffnungszeiten: MI, DO, FR, MO ab 15.00 Uhr und SA, SO ab 12.00 Uhr, aber nur bei Schönwetter.

www.domaene-wachau.at
Zurück