Salzburg: Goldener Hirsch im Juli neu eröffnet

Salzburg: Goldener Hirsch im Juli neu eröffnet

Salzburg: Goldener Hirsch wird im Juli neu eröffnet

Eine Salzburger Hotelikone in neuem Gewand: Nach umfangreicher Renovierung wird das 5-Sterne-Hotel Goldener Hirsch pünktlich zu den Salzburger Festspielen im Juli 2019 wiedereröffnen. Seit September des Vorjahres wurden die 64 Gästezimmer und sechs Suiten sowie alle öffentlichen Bereiche des Traditionshauses umgestaltet. Ohne dabei ihren altbewährten und von Stammgästen so geschätzten Charme zu verlieren. 20 Millionen Euro investierte der Milliardär Hans-Peter Wild.

Handverlesene Antiquitäten wurden sorgsam restauriert und erzählen die 600 Jahre alte Geschichte des historischen Hotels, das mit seiner Lage an Salzburgs berühmter Getreidegasse zum Unesco-Weltkulturerbe zählt und unter Denkmalschutz steht. Die neuen Stoffe in den Zimmern stammen wie einst aus der Salzburger Stoffmanufaktur Jordis und auch die charakteristischen Fleckerlteppiche haben wieder einen Platz in den Zimmern gefunden. Der Bereich der Rezeption sowie die Bar Goldener Hirsch wurden vergrößert, während das haubengekrönte Restaurant Goldener Hirsch und das traditionelle „Herzl“ mit neuen kulinarischen Konzepten überraschen werden.

Die Verbindung von Moderne und Tradition gelingt auch in der neuen High-End-Küche, die mit der Verlagerung ins Souterrain des Gebäudes sowie durch die Zusammenführung aller drei Küchen mehr Raum für Chefkoch Martin Bednarik und sein Team bietet. Anstelle ihres ursprünglichen Platzes im Erdgeschoss des Hotels entsteht ein vergrößerter Empfangs- und Rezeptionsbereich, der weiterhin von der Getreidegasse sowie vom Karajanplatz aus erreichbar sein wird. In den beiden Restaurants erwarten Gäste neue kulinarische Konzepte: Während sich Martin Bednarik im Hauben-Restaurant Goldener Hirsch auf modernes Fine-Dining mit „Wow-Effekt“ konzentrieren wird, wartet das gemütliche „Herzl“ mit urigem Ambiente und traditioneller österreichischer Küche auf.

Auch die berühmte Bar Goldener Hirsch zeigt sich ab Juli in neuem Gewand: Durch ein Glasdach wird Tageslicht in die Bar dringen und auch die Barmöbel sowie der Tresen sind völlig neu gestaltet. Neue Uniformen für das Hotel-Team sowie ein zusätzlicher Gästeaufzug runden die Umgestaltung des Hotels ab.

Der Goldene Hirsch wird von den US-amerikanischen Starwood Hotels & Resorts unter der konzerneigenen Luxusmarke Luxury Collection vermarktet. Starwood gehört zum Marriott-Konzern. Im August 2016 wurde das Haus um 20 Millionen Euro an den Schweizer Milliardär Hans-Peter Wild (78) verkauft, der sich bald danach zur Komplettsanierung samt Umbau im Umfang von weiteren 20 Millionen Euro entschloss. Hans-Peter Wild ist gebürtiger Deutscher und war jahrzehntelang als Fruchtsaft-König bekannt, unter anderem als Erfinder der Marke „Capri Sonne“. Die Marke gehört ihm bis heute, seinen Konzern hat er längst verkauft. Sein Vermögen wird auf rund drei Milliarden Euro geschätzt. In Salzburg gehört ihm auch das bekannte Hotel Mönchstein.

www.goldenerhirschblog.com
Zurück