Lenz Moser: Rethaller folgt auf Großauer

Lenz Moser: Rethaller folgt auf Großauer

Lenz Moser: Rethaller folgt auf Großauer

2019 beginnt mit einem fast historischen Führungswechsel in der Weinbranche: Michael Rethaller ist ab sofort neuer Kellereileiter der Weinkellerei Lenz Moser. Der Önologe übernimmt die Agenden von Ernest Großauer, der nach 42 Jahren Betriebszugehörigkeit in den Ruhestand tritt.

In den vergangenen Jahren bereitete sich Michael Rethaller ausführlich auf seine neue Aufgabe als Kellereileiter vor. Die Kellerei selbst ist ihm mehr als vertraut. Bereits 1992 stieß er zu Lenz Moser, arbeitete zunächst im Bereich der Vinifikation und übernahm schließlich die Leitung der Qualitätskontrolle. „Lenz Moser zählt zu den renommiertesten und innovativsten Weinproduzenten Österreichs. Es erfüllt mich mit Stolz, hier diese verantwortungsreiche Position einzunehmen“, so Rethaller.

Walter Holzner, Vorstandsvorsitzender von Lenz Moser: „Mit Michael Rethaller ist die Kontinuität in unserem Haus gesichert, er steht für Verlässlichkeit und hohes Qualitätsstreben. Er kennt sämtliche Partner von Lenz Moser seit vielen Jahren.“

Vorgänger Ernest Großauer trat 1976 in die Weinkellerei Lenz Moser ein. In den Jahren seiner Betriebszugehörigkeit unterzog sich die österreichische Weinszene einem frappanten Wandel. Großauer erlebte und prägte önologische Errungenschaften wie den biologischen Säureabbau und den Barriqueausbau. Große Projekte der vergangenen Jahre wie den Bau des 1000-Eimer-Fasses und die Einführung des alkoholarmen Weins „Servus 5%“ leiteten Ernest Großauer und Michael Rethaller bereits gemeinsam. Vorstandfschef Holzner: „Seine Verdienste für die Weinkellerei Lenz Moser sind kaum in Worte zu fassen.“

www.lenzmoser.at
Zurück