St. Pölten: Frauenzimmer machen Hauptstadtwein

St. Pölten: Frauenzimmer machen Hauptstadtwein

„Frauenzimmer“ machen St. Pöltens Hauptstadtwein

Die vier dynamischen Weinmacherinnen Michaela Riedmüller, Victoria Kugler, Sabrina Veigel und Viktoria Preiß aus vier verschiedenen, österreichischen Weinbaugebieten, bekannt als „Frauenzimmer“, liefern 2019 den Hauptstadtwein für St. Pölten. Getauft wurde dieser auf den Namen „Die St. Pöltnerin“ vor wenigen Tagen. Patin war die Schauspielerin Veronika Polly, die Pathologin der TV-Serie „Soko Kitzbühel“. Ab Anfang Jänner 2019 kommt der Wein auf den Markt.

Einhellig wurde von einer 25-köpfigen Weinjury die „Frauenzimmer“ als Produzentinnen des Hauptstadtweins für St. Pölten im Jahr 2019 ausgewählt. Die Jury war sich einig: Die Weißweincuvée soll elegant, frisch und fruchtig werden. Die Hauptstadtcuvée wird eine fruchtige, trotzdem tiefgründige, mineralische und animierende Weißweincuvée aus vier verschiedenen österreichischen Weinbaugebieten: dem Traisental, der Wachau, Carnuntum und dem Neusiedlersee-Hügelland. Zum ersten Mal vereint der Landeshauptstadtwein die Weine aus vier verschiedenen Weinbaugebieten, welche ebenfalls zum ersten Mal ausschließlich aus Winzerinnenhand stammen.

Feminine Premiere - Erstmals keltern Frauen den Hauptstadtwein, und das aus guten Grund:
„Vor 100 Jahren waren Frauen weder wahlberechtigt noch konnten sie selbst als Politikerinnen unserer Gesellschaft mitgestalten. Erst 1919 konnten Frauen in Österreich zum ersten Mal wählen und als Politikerinnen aktiv werden. Am 12. November 1918, kurz nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, war dieses Recht in einem Gesetz festgehalten worden“, erinnert Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Zu diesem historischen Jubiläum erstmals vier Winzerinnen - bisher gab es nur Winzer - für die Produktion des Hauptstadtweines 2018 zu engagieren, ist daher ein logischer Schritt. „Frauen haben die Geschichte der Stadt St. Pölten, des Bundeslandes Niederösterreich und der Republik geprägt und entscheidend mitgestaltet. Wir setzen damit ein Zeichen für die Stellung der Frau in der Gesellschaft, damals wie heute“ sagt das St. Pöltner Stadtoberhaupt im Anschluss an die Auswahl des Hauptstadtweines 2019.

Aber auch die Bewerbung St. Pöltens als Kulturhauptstadt Europas 2024 in Partnerschaft mit dem Land Niederösterreich spiegelt sich im Hauptstadtwein 2019 der „Frauenzimmer“ wider. Vier große Weinbauregionen werden hier zu einer Weißweincuvée vereint. Damit wird die Bedeutung des Projekts „Kulturhauptstadt 2024“ für das gesamte Land hervorgehoben. So wie die vorangegangenen Hauptstadtweine soll auch der 2019er als touristischer Botschafter für die Landeshauptstadt und die Region dienen und in der Gastronomie sowie bei den offiziellen Events der Stadt ausgeschenkt werden.

Das „Frauenzimmer“ - Vier junge, dynamische Weinmacherinnen aus vier verschiedenen, österreichischen Weinbaugebieten machen mit „Frauenzimmer“ auf sich aufmerksam. Victoria Kugler vom Weingut Kugler, Vinum Saxum (Neusiedlersee-Hügelland), Viktoria Preiß vom Weingut „Weinkultur Preiß“ (Traisental), Michaela Riedmüller vom Weingut und Buschenschank Riedmüller (Carnuntum) und Sabrina Veigel vom Nebenerwerbsbetrieb der Familie Veigel (Wachau) haben sich 2014 mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen zusammengeschlossen – Weine zu kreieren, welche ihre vier Weinbaugebiete in sich vereinen. Im kommenden Jahr sollen sie den Landeshauptstadtwein für St.Pölten keltern. Die vier jungen Frauen verbindet die Liebe zum Wein, als auch ihr Ehrgeiz, ihre Begeisterung für Wein weiterzugeben. Ihnen allen liegt es am Herzen, authentische Weine zu keltern, die das Terroir ihrer Herkunft, als auch ihre individuellen Persönlichkeiten widerspiegeln. Sie haben sich zum Ziel gesetzt jeweils zwei Weinbaugebiete in zwei Weinen zu cuvéetieren. Sabrina, Viktoria, Michaela und Victoria vinifizierten zwei außergewöhnliche Cuvées: Frauenzimmer Weiß, eine Cuvée aus dem Traisental und der Wachau, und Frauenzimmer Rot, eine Cuvée aus Carnuntum und dem Neusiedlersee-Hügelland. 2016 hat sich zu den beiden Cuvées Frauenzimmer Prickelnd dazugesellt – eine Schaumweincuvée, die alle vier Weinbaugebiete in sich vereint.

Die Jungwinzerinnen arbeiten tagtäglich in den Weinbaubetrieben ihrer Familien und sind hier zum Großteil schon in Führungspositionen. Ihr Engagement und ihre Begeisterung für Wein sind faszinierend. Wahrscheinlich ist es auch deshalb so spürbar, weil sie Tradition mit Neuem verbinden können und an jedem Arbeitsschritt in ihren Weingütern mit Freude und aus Überzeugung beteiligt sind. Sie arbeiten im Weingarten, beim Rebschnitt, den diversen Laubarbeiten, der Bodenbearbeitung, oder der Lese mit, sind im Weinkeller, im Verkauf, im Büro, oder am Traktor unterwegs. Victoria, Michaela, Sabrina und Viktoria haben klare Ziele vor Augen und machen in der österreichischen Weinbranche auf sich aufmerksam. Wer sie kennen lernt, lässt gerne einen Funken ihrer Begeisterung für Wein auf sich überspringen.

Die Jungwinzerinnen
Victoria Kugler, www.kuglerwein.at, Neusiedlersee-Hügelland
Sabrina Veigel, Weinbau im Nebenerwerb, Wachau
Michaela Riedmüller, www.weinbau-riedmueller.at, Carnuntum
Viktoria Preiß, www.weinkulturpreiss.at, Traisental

info@frauenzimmerwein.at | www.frauenzimmerwein.at

Martin Koutny
Zurück