Berlin: Aus Cordobar wird Cordo

Berlin: Aus Cordobar wird Cordo

Berlin: Aus Cordobar wird Cordo


Wie berichtet, soll ab 7. November 2018 in der deutsch-österreichischen Cordobar in Berlin so ziemlich alles neu werden, ausgenommen das Innenleben. Jetzt gab Betreiber Gerhard Retter den neuen Namen preis: Aus der Cordobar wird schlicht das Cordo – und ein Restuarant. Mit einem Chef de Partie von 3-Sterner Sven Elverfeld aus dem Aqua in Wolfsburg als Küchenchef: Yannic Stockhausen (27), vor dem Aqua auch m Haerlin in Hamburg tätig. Sein Sous Chef wird Florian Brunner aus dem L'Ambroisie in Paris.

Die Location der Cordobar bleibt natürlich unverändert am bisherigen Ort in der Großen Hamburger Straße 32 in Berlin. Fast nichts wird mehr so sein, wie es bisher war, außer dem Betreiberteam natürlich: Christof Ellinghaus und Gerhard Retter.

www.cordobar.net
Zurück