Weinkeller-Architektur: Château Rúbaň

Weinkeller-Architektur: Château Rúbaň

Weinkeller-Architektur: Goldstück Château Rúbaň


Château Rúbaň in der Slowakei ist wegen seiner Weine international schon lange bekannt. Jetzt macht das Weingut auch mit spektakulärer Architektur von sich reden. Unter anderem mit einem besonderen Fassadenmaterial aus Österreich gestaltet, mit Prefalz/Falzonal-Elementen von PREFA.

Die goldene Farbe des hochkarätigen Weißweines, der hier gekeltert wird, die wellenförmigen Linien der hügeligen Landschaft der Donauebene und die puristischen Materialien Beton, Glas und Aluminium prägen die Architektur des Anwesens Château Rúbaň. Langlebig sollte das Material sein und jedenfalls keine Ablauftropfen auf Putzfassade oder Fußboden verursachen. Gefunden hat Bartal das in der Prefalz/Falzonal Farbtonskala in mayagold. Verarbeitet wurde das PREFA Goldstück auch schon in den ersten beiden Etappen der Gesamtsanierung.

Mit der mutigen Sanierung des alten Besitzes, der aus mehreren unattraktiven, ehemals für militärische und kirchliche Zwecke genutzten Gebäuden bestand, hat der prominente slowakische Architekt Zoltán Bartal einen architektonischen Cuvée der Sonderklasse gekeltert.

Natur im goldenen Spiegel - Architekt Bartal hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Landschaft und den Charakter des Weins in den Gutsgebäuden einzufangen. Alle Objekte sind optisch miteinander verbunden, auch in der Idee mit der Fassadengestaltung, die Massivität des puristischen Grundkonzeptes aufzulockern. Auffällige, leuchtend mayagoldene Aluminium Fassadenelemente aus Prefalz/Falzonal im Eingangsbereich locken die Besucher mit einem architektonischen Vorgeschmack auf die opulenten Geschmäcker im Verkostungsglas.

Das Erscheinungsbild des Gebäudes prägen die markanten Flächen der goldenen PREFA Fassadenelemente. Und die machen mit Nachdruck Eindruck. Viele unterschiedliche Breiten ergeben einen spannenden Falteffekt. Durch die Länge der Prefalz/Falzonal-Elemente wirkt die Fassade hochgestreckt, großzügig und spannend.

Die spektakulären goldenen Prefalz/Falzonal Fassadenelemente haben den hohen Anforderungen des Projekts am besten entsprochen. Wobei wertvoll nicht gleich für teuer steht, denn 40 Jahre Produkt-Garantie, annähernde Wartungsfreiheit und Witterungsbeständigkeit und das umweltschonend hergestellte und recycelbare Material Aluminium machen die Fassade zu einer mehr als rentablen Langzeitinvestition.

INFO - Die PREFA Aluminiumprodukte GmbH ist europaweit seit 70 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach- und Fassadensystemen aus Aluminium erfolgreich. Insgesamt beschäftigt die PREFA Gruppe über 500 MitarbeiterInnen. Die Produktion der über 4.000 hochwertigen Produkte erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland. PREFA ist Teil der Unternehmensgruppe des Industriellen Dr. Cornelius Grupp, die weltweit über 8.000 MitarbeiterInnen in über 30 Produktionsstandorten beschäftigt.

www.prefa.at

ADVERTORIAL
Zurück