Deutscher Grauburgunder-Preis

Deutscher Grauburgunder-Preis

Deutscher Grauburgunder-Preis 2018


Zum diesjährigen deutschen Grauburgunder-Preis wurden insgesamt 468 Weine gemeldet. Davon stammen 430 Weine aus deutschen Weinbaugebieten (davon wieder 278 Weine aus Baden) und 38 Weine aus Frankreich, Italien und Österreich.

Die Proben fanden in einer Qualifizierungs- und einer Finalprobe statt. Die Jury beurteilte die Weine in einer Blindverkostung nach dem 100-Punkte-System. Die dazu vergebenen Sterne sind NICHT mit Vinaria-Sternen vergleichbar! Bei der deutschen Verkostung wurden etwa 3 Sterne bereits ab 80 von 100 Punkten vergeben (diese Weine würden bei Vinaria aus der Wertung fallen), 5 Sterne ab 92 Punkten.

Kategorie 1: Grauburgunder trocken und leicht, unter 13 % vol. Alkohol, ohne Holz

1. Platz: Weingut Fitz-Schneider (Edenkoben, Pfalz), 2017er Grauburgunder, QbA, 4 Sterne, 87,7 Punkte

2. Platz: Badischer Winzerkeller eG (Breisach, Baden), 2017er Grauburgunder, QbA, 4 Sterne, 86,7 Punkte

2. Platz: Badischer Winzerkeller eG (Breisach, Baden), 2017er Herbolzheimer Kaiserberg, Grauburgunder, Kabinett, 4 Sterne, 86,7 Punkte


Kategorie 2: trocken, ohne merkbares Holz, über 13 % vol. Alkohol

1. Platz: Weingut Leopold Schätzle (Endingen, Baden), 2017er Endinger Steingrube, Grauburgunder, Kabinett, 4 Sterne, 91,8 Punkte

2. Platz: Weingut Martin (Insheim, Pfalz), 2017er Grauburgunder, QbA, 4 Sterne, 91,5 Punkte

3. Platz: Alde Gott Winzer Schwarzwald eG (Sasbachwalden, Baden), 2017er Grauburgunder, Kabinett, 4 Sterne, 91,3 Punkte

3. Platz: Staatsweingut Meersburg (Meersburg, Baden), QbA, 2017er Meersburger Rieschen, 4 Sterne, 91,3 Punkte


Kategorie 3: Premiumqualitäten, Selektionen, trocken, bis max. 4g/l Restzucker, mit/ohne Holz

1. Platz: Weingut Heitlinger GmbH (Östringen-Tiefenbach, Baden), 2015er Spiegelberg, Grauburgunder, QbA, 5 Sterne, 93,5 Punkte

2. Platz: Weingut Herbert Meßmer (Burrweiler, Pfalz), 2015er Burrweiler Schloßgarten, Grauburgunder, QbA, 4 Sterne, 91,0 Punkte

3. Platz: Weingut Gregor und Thomas Schätzle (V. – Schelingen, Baden), 2015er Schelinger Kirchberg, Grauburgunder, QbA, 4 Sterne, 89,5 Punkte


Kategorie 4: Dessertweine

1. Platz: Winzergenossenschaft Achkarren eG (V. – Achkarren, Baden), 2016er Achkarrer Schlossberg, Grauburgunder, Eiswein, 5 Sterne, 93,7 Punkte

1. Platz: Kaiserstühler Winzerverein Oberrotweil eG (V. – Oberrotweil, Baden), 2016er Oberrotweiler Henkenberg, Grauburgunder Eiswein, 5 Sterne, 93,7 Punkte

3. Platz: Winzergenossenschaft Achkarren eG (V. – Achkarren, Baden), 2014er Achkarrer Schlossberg, Grauburgunder, Trockenbeerenauslese, 4 Sterne, 91,7 Punkte


Die Ergebnisse im Detail finden Sie hier.


www.internationales-grauburgunder-symposium.de
Zurück