Michelin-Chef wechselt zur Jumeirah Group

Michelin-Chef wechselt zur Jumeirah Group

Michelin-Chef wechselt zur Jumeirah Group


Der Chef des Guide Michelin für Europa, Asien und Amerika wechselt auf die andere Seite: Wie die Jumeirah Group in Dubai (Arabische Emirate) bekanntgab, wird Michael Ellis (59) neues Mitglied des Führungsteams und wird dort die neu geschaffene Position des Chief Culinary Officer besetzen. CEO José Silva holt mit dem ehemaligen Global Director des Michelin Guides einen Kenner der internationalen Restaurantbranche an Bord der Hotelgruppe mit Sitz in Dubai.

Die Jumeirah-Gruppe ist der wichtigste Tourismuskonzern Dubais, setzt auf hochklassige Angebote und agiert zunehmend weltweit. In Europa etwa mit luxuriösen Häusern in Mallorca (Sollèr), London und Frankfurt. Zum Konzern gehören Luxushotels, Resorts, Freizeitparks und zahllose Beteiligungen. Mit dem Engagement von Michael Ellis sollen Gastronomie und Kulinarik als Eckpfeiler der „Jumeirah Experience“ und Alleinstellungsmerkmal der Hotelgruppe etabliert werden. Dieser Bereich soll rasch ausgebaut und auf Weltklasse-Niveau getrimmt werden. Derzeit hinkt die Kulinarik in den einzelnen Häusern meist hinter dem Hotelangebot nach.

Sein Fokus in der neuen Position liegt deshalb auf der Entwicklung neuer Restaurant-Konzepte. Darüber hinaus wird er gastronomische Talente gewinnen und ausbilden sowie die bestehenden Restaurants auf das Spitzenniveau der Branche bringen.

Ellis soll neue Restaurant-Konzepte entwickeln, gastronomische Talente entdecken, Shootingstars an die Gruppe binden und wohl auch als Headhunter nach Big Names unter den globalen Küchenchefs agieren. „Michael und ich teilen die Leidenschaft für gutes Essen und gastronomische Erlebnisse. Er ist ein Feinschmecker mit über 40 Jahren Erfahrung, ein Befürworter der Innovation und ein Kenner hervorragender Küchenchefs und erstklassiger gastronomischer Leistungen. Für Jumeirah ist es eine große Ehre, Michael als Leiter des Gastronomie-Teams zu begrüßen“, erklärte José Silva.

Michael Ellis stand bisher auf der Bühne und verteilte an Spitzenköche die begehrten Michelin-Sterne: Der internationale Chef der gleichnamigen Restaurantführer. Der US-Amerikaner hört am 14. September 2018 bei der traditionsreichen Feinschmeckerbibel auf. Ein Nachfolger für Ellis solle bald benannt werden, so Michelin. Den "Guide rouge" (roten Reiseführer) für Hotels und Restaurants gibt es im Stammland Frankreich seit 117 Jahren. Ein eigener Guide Michelin für Österreich erschien nur wenige Jahre, zuletzt 2009.
Zurück