Raue vs. Gosch: Zoff um Fischbrötchen

Raue vs. Gosch: Zoff um Fischbrötchen

Raue vs. Gosch: Fischbrötchen-Zoff auf Sylt


Auf Deutschlands Promi-Insel Sylt im Norden des Landes fliegen die Fischfetzen. 2-Sterne-Koch Tim Raue aus Berlin hat für das Asia-Restaurant „Spices“ im Arosa-Hotel in List ein Fischbrötchen kreiert. In dem luxuriösen Haus zeichnet Raue für Konzept, Karte und Beratung verantwortlich.

Fischrestaurant-König Jürgen Gosch findet das nicht witzig: „Das, was Raue da macht, das ist Tüdelkram!“, sagte Gosch der Hamburger Ausgabe der Bild-Zeitung. Gosch ist mit knapp 400 Mitarbeitern größter Arbeitgeber auf Sylt.

Das Restaurant „Spices" liegt keine 500 Meter von der Gosch-Keimzelle auf List entfernt. Im Arosa kostet das Fischbrötchen satte 18 Euro. Das heißt aber auch nicht Fischbrötchen, sondern „Sylter Fisch Bun“. „Das braucht kein Mensch“, sagt Jürgen Gosch gegenüber Bild. „Der Gosch soll sich nicht so anstellen!“, kontert Tim Raue.
Zurück