Fußball-WM: Deutsches Team mit neuem Koch

Fußball-WM: Deutsches Team mit neuem Koch

Fußball-WM: Deutsches Team mit neuem Koch


Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, traditionell Mitfavorit bei der WM-Endrunde, diesmal in Russland, hat einen neuen Küchenchef: Sternekoch Anton Schmaus (36) aus dem Restaurant Storstad in Regensburg ist der neue Koch der deutschen Fußballhelden.

Der Bayer Anton Schmaus ist derzeit ein Shootingstar der jungen Garde der deutschen Küchenchefs. In seiner Location Storstad, über den Dächern von Regensburg mit einmaligem Blick auf Dom und Altstadt, müssen Gäste Wochen vorher reservieren um einen Tisch zu ergattern. Dort führt Schmaus mit seiner schwedischen Frau Anna als Gastgeberin das Restaurant, seit 2015 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet.

Erfolgreich unter Beweis gestellt hat er seine Kochkünste und seine Teamfähigkeit in der Praxis bereits beim Confederations Cup. Im Alter von 36 Jahren blickt Anton Schmaus bereits auf zahlreiche internationale Stationen in seiner Kochkarriere zurück. Schweden, New York und St. Moritz haben seinen Kochstil entscheidend geprägt. Drei Locations führt er in Regensburg. Darüber hinaus spricht Schmaus vier Fremdsprachen und hat auch schon sein erstes Kochbuch auf den Markt gebracht. Bei all dem Tempo, dass er an den Tag legt und dem Trubel um seine Person, ist der Niederbayer dennoch auf dem Boden geblieben.

7 Wochen wird der neue "Chef de Cuisine" die deutsche Nationalelf begleiten und vor und nach den Spielen auf die richtige Ernährung achten. Bekochen und bei Laune halten wird er das deutsche Team hauptsächlich im deutschen Quartier, in der Nähe von Moskau. Von dort aus fliegen die Spieler in die Stadien. 3 1/2 Mahlzeiten werden täglich serviert. In der Regel drei Vorspeisen, ein Salatbuffet, drei Hauptgänge, zwei Suppen und ein Dessert. Gegessen wird gemeinsam, drei Stunden vor dem Spiel.

Bei der Auswahl der Speisen hat Schmaus freie Hand, einen abwechslungsreichen Speiseplan hat er bereits erstellt. Kochen wird Schmaus in Russland nicht viel anders wie in seinem Restaurant. Verzichten wird er lediglich auf die Extra Portion Butter oder Sahne sowie raffinierten Zucker.

www.storstad.de

Quelle: Gourmetwelten; DFB
Zurück