Bayerischer Hof eröffnet Mega-Luxus-Suite

Bayerischer Hof eröffnet Mega-Luxus-Suite

Bayerischer Hof eröffnet Mega-Luxus-Suite


Die Penthouse Garden Suite hat 350 Quadratmeter und kostet 15.000 Euro pro Nacht. Der Bayerische Hof ist das Flaggschiff der Münchner Hotelierie und eines der besten und umsatzstärksten Hotels Deutschlands. Pro Jahr werden rund 80 Millionen Euro umgesetzt – ein Wahnsinnswert für ein einzelnes Hotel, auch wenn es ein besonders exponiertes ist.

Mit dem Umbau und der Erweiterung des Nordflügels im Bayerischen Hof entstanden 23 neue Deluxe-Doppelzimmer und fünf Deluxe-Juniorsuiten sowie die mega luxuriöse Penthouse Garden Suite. Dieses Refugium belegt das komplette achte Stockwerk, das neu aufgesetzt wurde. Die Suite ist rundum mit einer bepflanzten Dachterrasse samt Sitzlandschaften umgeben, die einen spektakulären Panoramablick über München erlaubt.

Zwei Schlafzimmer haben jeweils direkten Zugängen zu den eigenen Badezimmern. Eine Küche mit angrenzender Bar, Ess- und Wohnbereich mit Kamin und Sofa dürfte bei der anvisierten Zielgruppe eher für die eigens abgestellte Küchenbrigade oder den buchbaren Butler eingerichtet sein. Dazu gibt es einen eigenen Spa-Bereich mit Sauna, Dampfbad, Massage- und Loungebereich sowie Kardiocrosstrainer und Hot Tub im Freien.

Bayerischer Hof-Inhaberin Innegrit Volkhardt hat 12 Millionen Euro investiert. Umbau und Inneneinrichtung plante der international renommierte Architekt und Designer Axel Vervoordt aus Belgien, mit dem der Bayerische Hof schon öfters zusammen gearbeitet hat. Nicht zuletzt auch bei der Neugestaltung des Restaurants Atelier, dem jüngsten Zugang unter den nur elf deutschen 3-Sterne-Restaurants im Guide Michelin. Küchenchef dort ist der junge Jan Hartwig.
Nach dem Umbau hat der Bayerische Hof 337 Zimmer und Suiten, der Komplex verfügt über 14.420 Kubikmeter umbauten Raum.

www.bayerischer-hof.de


Zurück