Kulinarischer Streifzug durch Dublin

Kulinarischer Streifzug durch Dublin

Dublin: Kulinarischer Streifzug durch Irlands  Hauptstadt

 
Wer an Dublin denkt, denkt unweigerlich an Bier und Whiskey, Pubs und eine, nennen wir es vorsichtig, deftige Küche. Als kulinarisches Eldorado kennt man Dublin kaum, dabei hat sich gerade in den letzten Jahren eine neue Esskultur entwickelt. Die moderne Küche Dublins legt Wert auf Nachhaltigkeit und frische Produkte von bester Qualität: frischen Fisch, gutes Fleisch und hervorragende Milchprodukte aus heimischer Erzeugung.
 
Erste Adresse für besten Irischen Käse ist Sheridans direkt im Herzen von Dublin. Zwei Drittel der hier angebotenen Produkte stammen aus Irland: cremige Blauschimmelkäse oder gereifte Käse, aus Kuh- oder Ziegenmilch. Für jeden Geschmack gibt es den passenden Käse. Kleine Kostproben helfen bei der richtigen Entscheidung.
 
Wem nach so viel Käse der Sinn nach Süßem steht,  kehrt in einem der beliebtesten Cafès der Stadt ein: dem Bewley´s  Oriental. Am Wochenende sind Plätze nur schwer zu ergattern, denn hier findet man die größte Auswahl Dublins an Kaffee- und Teespezialitäten und allerlei süße Gaumenfreuden. Ganz in der Nähe kann nach Herzenslust geshoppt werden im Fallon and Byrne. Im ersten Stock ein Restaurant und im Erdgeschoss eine Markthalle mit typisch irischen Produkten.
 
Weiter geht es nach Temple Bar, das für seine Pubs bekannt ist und eher abends ein Anziehungspunkt ist. Samstag lohnt sich auch ein Abstecher untertags. Auf einem kleinen Markt bieten ausschließlich regionale Produzenten ihre Produkte an. Frische Austern, Burger aus Irish Beef oder süße Crepes mit Irischer Schokolade können gleich direkt vor Ort verzehrt werden.
 
Eine Spezialität ist aus Dublin nicht wegzudenken: Guiness. Entweder probiert man es in einem der über 700 Pubs der Stadt oder besucht dazu die Guiness Brauerei, die etwas außerhalb des Zentrums liegt. Über 5 Stockwerke erfährt der Besucher alles über die Herstellung und Geschichte des Traditionsbiers und wird im 6. Stock nicht nur mit einem fantastischen Blick über die Stadt sondern auch mit einem Pint belohnt.
 
Wem dann der Sinn nach Hochprozentigem steht, besucht die Pearse Lyons Distillery nur einen Steinwurf vom Guiness Storehaus entfernt. Im September 2017 eröffnet, ist sie die vielleicht ungewöhnlichste Destillerie Dublins, untergebracht in der ehemaligen St. James Kirche. Auf einer Tour erfährt man nicht nur Wissenswertes über die Kunst der Whiskey Erzeugung, sondern kann auch gleich das Wasser des Lebens verkosten.
 
Wer am Abend noch fit ist, geht in eine der angesagtesten Locations der Stadt. The Church ist Restaurant, Bar und Club in einem. Die umgebaute Kirche aus dem 18. Jahrhundert ist tagsüber ein Treffpunkt für eine kleine Stärkung zwischendurch, abends mutiert die ehemalige St. Mary's Church zum coolen Club mit Restaurant auf der Galerie. 
 

Genussvolle Adressen:

www.sheridanscheesemongers.com
www.bewleys.com
www.fallonandbyrne.com
www.guinness-storehouse.com
www.pearselyonsdistillery.com
www.thechurch.ie
 
Über die Michelin Sterne Restaurants in Großbritannien und Irland berichete Vinaria bereits vor wenigen Wochen. Hier ist die kompette Liste zum kostenlosen Download.
 

Weitere Infomationen zu Dublin: www.ireland.com/de-at/
Anreise: Non-stop Flüge täglich mit Air Linugs, www.aerlingus.com
Zurück