Spitz feiert 160 Jahre mit neuer Brennerei

Spitz feiert 160 Jahre  mit neuer Brennerei

Spitz feiert 160 Jahre mit neuer Brennerei

Das Traditionsunternehmen Spitz mit Stammsitz in Attnang-Puchheim (OÖ) feierte sein 160-jähriges Bestehen am 28. September 2017 mit der Eröffnung der Puchheimer Spezialitätenbrennerei. Die Eigentümer Walter Scherb Senior und Walter Scherb Junior sowie Geschäftsführer Josef Mayer begrüßten dabei zahlreiche Gäste im Schloss Puchheim, wo Edelbrandsommelier Franz Strobl durch den Genuss-Abend führten.

Die Gäste kamen dabei in den Genuss von bereits zehn verfügbaren Edelbränden der neuen Spezialitätenbrennerei, die im Spitz-Hauptwerk Attnang-Puchheim (Oberösterreich) angesiedelt ist. "Nach jahrelanger Vorbereitung sind wir nun sehr stolz, unsere brandneue Premium-Spirituosen präsentieren zu dürfen“, freut sich Josef Mayer, Geschäftsführer von Spitz: „Die  feinen Sorten eignen sich für jeden Geschmack – vom Donau-Marille Edelbrand bis zum Schwarze Johannisbeere Edelbrand zeichnen sich alle durch erlesene Rohstoffe aus".

Spitz verfügt seit Generationen über große Erfahrung im Segment der Brennerei und der Alkoholika-Herstellung. Neben den neuen Puchheimer Edelbränden zählen bereits seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1857 diverse heimische Liköre wie etwa der klassische Eierweinbrand, alkoholische Heißgetränke, Vodka und das Traditionsprodukt Inländerrum zum Sortiment des Lebensmittelriesen, der international tätig ist und einen Umsatz von rund 250 Millionen Euro erwirtschaftet. 2017 wurden, ebenso wie im Vorjahr, zwölf Millionen Euro investiert. Es werden etwa 670 Mitarbeiter beschäftigt.

Zur Produktrange von Spitz zählen neben den bekannten Fruchtsäften, Sirupen und Likören auch Energydrinks und etwa das Gasteiner Mineralwasser, dazu Spitz Catering, das vor allem in Linz aktiv ist. Aber auch bekannte Marken wie Auer-Blaschke (Waffel, Kokoskuppel) zählen dazu, ebenso die Herstellung von Senf, Ketchup, Fertigsaucen und Backwaren sowie Handelsmarken. Am Designcenter Linz hält die Eigentümerfamlie Scherb eine Beteiligung, ebenso wie an Latifundien in Südamerika und an diversen Immobilien.

www.spitz.at
Zurück