Größtes el Gaucho in der neuen Post am Rochus

Größtes el Gaucho in der neuen Post am Rochus

Wien: Größtes el Gaucho in der neuen Post am Rochus


Die Grazer Großgastronomen-Familie Großauer expandiert weiter und sperrt in Wien ihr zweites el Gaucho-Steakhouse auf. Das größte el Gaucho bisher erstreckt sich auf 800 Quadratmeter über zwei Etagen im neuen Einkaufszentrum Post am Rochus, direkt am Rochusmarkt im 3. Bezirk an der Landstraßer Hauptstraße. 60 neue Jobs sind dabei im el Gaucho entstanden, Schlüsselpersonal kommt auch vom bisher einzigen el Gaucho am Donaukanal im Gebäude des Sofitel-Hotels.

Das Steakhouse spielt natürlich alle Stückerl, in technischer wie räumlicher Hinsicht. Geführt wird der neue Fleischhotspot vom selben Team unter Leitung von Michael Grossauer, das auch das erste el Gaucho am Donaukanal verantwortet. Steaks in allen Varianten und die beliebten Burger-Kreationen dominieren auch im el Gaucho in der Post am Rochus. Bestes Fleisch kommt entweder aus Uruguay, das für sein legendäres Beef weltberühmt ist oder von österreichischen Bauern für die Dry-aged-Qualitäten.

Umfangreich gestaltet sich das Weinangebot mit österreichischen und internationalen Gewächsen, letztere vor allem in rot gehalten. Nicht zuletzt der hohen Weinkompetenz im el Gaucho war es bei der gewaltigen Eröffnungsparty mit gut 1000 Stammgästen, VIPs und Freunden geschuldet, dass Topwinzer Hans „The Butcher“ Schwarz gleich ein ganzes Barriquefass (225 Liter) anzapfte. Schwarz komponierte für den Event eine eigene Cuvèe aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Zweigelt, Jahrgang 2015. „Weininseln“ stellten auch Vinaria Lebenswerk-Preisträger Manfred Tement (Südsteiermark), Berthold Salomon (Krems) und Leo Müller (Kremstal).

Weitere el Gauchos gibt es in Graz, Baden bei Wien und München. Für Gourmets eine Fundgrube ist im Einkaufszentrum Post am Rochus auch der neue, 131. Merkur-Markt mit vielen Frische- und Deklikatessenangeboten. Merkur-Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer eröffnete denn auch die Post am Rochus gemeinsam mit Post-General Georg Pölzl und Clanchef Franz Grossauer. Mit dem unmittelbar davor liegenden Rochusmarkt will die Post am Rochus intensiv kooperieren. Demnächst werden in das Objekt auch 1.100 Mitarbeiter der Postzentrale einziehen.


INFO - „Ein moderner Marktplatz, ein attraktiver Mix aus Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungsanbietern und Gastronomiebetrieben“ - so beschreibt DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor Österreichische Post AG, das neue Einkaufszentrum POST AM ROCHUS, das am vor wenigen Tagen im Rahmen einer genussreichen Gala eröffnet wurde. Kein Mega-Einkaufstempel wird POST AM ROCHUS sein, sondern ein kleines feines und innovatives Einkaufszentrum. Als Nahversorger soll das neue Zentrum ebenso dienen, wie als Treffpunkt für Genießer. Rund 20 Shops sind im POST AM ROCHUS auf drei Ebenen untergebracht. Von MERKUR Markt, el Gaucho, backWERK und POST/BAWAG/A1 Filiale über Modeshops bis zum Schlüsseldienst.


www.elgaucho.at
www.post-am-rochus.at
Zurück