Leonor Espinosa beste Köchin Lateinamerikas

Leonor Espinosa beste Köchin Lateinamerikas

Leonor Espinosa ist beste Köchin Lateinamerikas


Leonor Espinosa wird am 24. Oktober 2017 in Bogotà in Kolumbien zu Latin America's Best Female Chef 2017 gekürt werden. Dann sollen auch Latin America's 50 Best Restaurants 2017 feststehen, eine Sub-Liste der World’s 50 Best Restaurants, früher als San Pellegrino-Ranking bekannt. Das einflussreiche Ranking wird für einzelne Kontinente auch regional erstellt. Alle Details werden bei der Gala am 24. Oktober präsentiert.

Die neue beste Köchin Lateinamerikas führt in der Anden-Hauptstadt Bogotà zwei Lokale: ihr Flagship „Leo“ mit sehr kreativer, südamerikanisch geprägter Fine Dining-Linie, aktuell die Nummer 16 der Latin America's 50 Best Restaurants Liste. Und das legerere „Misia“, das Leonor Espinosa gänzlich der bodenständigen kolumbianischen Küche verschrieben hat. Die Top-Köchin ist sozial sehr engagiert und erhielt aus diesem Grund auch den „Basque Culinary World Prize 2017“ für ihre gesellschaftlichen Leistungen durch ihre gastronomische Tätigkeit. Der Preis wird seit einigen Jahren jährlich in der Gourmet-Hochburg San Sebastian (Spanien) vergeben.


www.restauranteleo.com


Zurück