Winzerhof Dockner, ein echtes Genusszentrum

Winzerhof Dockner, ein echtes Genusszentrum

Winzerhof Dockner, das Genusszentrum bei Göttweig


Der Winzerhof Dockner ist vieles zugleich: Quelle hervorragender Weine, Sektmanufaktur, Heuriger und Genusszentrum für Festivitäten aller Art. Im Gesamten betrachtet ist er ein Ort, an dem Genuss erschaffen und zelebriert wird. Am Fuße des Göttweiger Bergs sozusagen, im südlichen Kremstal (Niederösterreich).

Es ist ein eigener Kosmos, den sich die Winzerfamilie Dockner da ein Stück südöstlich von Krems im Ort Höbenbach geschaffen hat. Eine faszinierende Mischung aus Weingut, Sektkellerei, Vinothek, Heurigem, Spitzengastronomiebetrieb und Event-Welt.
Familie steht im Zentrum „Für mich ist die Familie das Wichtigste“, betont der Sepp Dockner. Und ein Familienunternehmen ist der „Winzerhof Familie Dockner GmbH“ in der Tat: Sepp Dockner ist der „Außenminister“ und Chef des Betriebes. Eng an seiner Seite steht Sohn Josef Dockner. Er ist der dritte Josef in der Familiengeschichte, Kellermeister im Weingut Dockner und als Absolvent der HBLA Klosterneuburg ein ausgewiesener Weinfachmann.

Sepps Frau Gudrun ist die Chefin am Weingut. Legendär ihre Kochkünste von bodenständig bis Haubenniveau, die sie beim Dockner-Heurigen im Stammhaus und bei unzähligen weinkulinarischen Veranstaltungen unter Beweis stellt. Komplettiert wird das Familienunternehmen Dockner vom Damen-Trio Petra, Katrin und Barbara.

Große Lagen & 5 Sterne - Stolze 80 Hektar werden von den Dockners und ihren Mitarbeitern bearbeitet, dazu kommen 70 Hektar Vertragsflächen und somit eine Verarbeitung von 150 Hektar. Die Palette reicht von einer leichten Einstiegslinie bis hin zu tollen Lagen- und Reserveweinen. Schließlich hat man mit Kremser Frauengrund, Further Oberfeld, Further Gottschelle, Hollenburger Lusthausberg, Tiefenfucha Rosengarten, Tiefenfucha Leithen und Höbenbacher Himmelreich die Filetstücke der Region im Portfolio.

Vielfach ausgezeichnet sind die Lagenweine von Sepp Dockner, serienweise wurden SALON- und Landessiege eingefahren. Inoffiziell werden die Dockners als die „Rieslingkönige vom Göttweiger Berg“ gehandelt. Im aktuellen Vinaria Weinguide 2017/18 gab es gleich für zwei Weine die Höchstnote von 5 Sternen: für den 2016 Grüner Veltliner Leithen Privatfüllung Gudrun Reserve und für den 2016 Riesling Leithen Privatfüllung Sepp Reserve.

„Der Grundstein für einen großen Wein wird mit der Arbeit im Weinberg gelegt, die Veredelung geschieht im Keller“, ist Kellermeister Josef Dockner überzeugt. Der Fokus bei Dockner liegt mit rund 70 % zwar ganz klar beim Weißwein, mit einem Rotwein-Anteil von 30 % befinden sich die Dockners aber weit über dem Durchschnitt der Region.

Tag des Sekts am 22. Oktober - Seit einigen Jahren spielt das Weingut bei den ganz Großen unter den Sektproduzenten des Landes mit. Die „Sektmanufaktur Josef Dockner“ am Kremser Frauengrund hat sich innerhalb kürzester Zeit von null zu einer der spannendsten Quellen großartiger Rosé-Reserve-Sekte und „Blanc de Blancs"-Schaumweine etabliert. Am Sonntag, 22. Oktober 2017, wird in der Sektmanufaktur – ein aufwendig renoviertes, idyllisches Kellerensemble am Kremser Frauengrund bei Thallern (Krems) – der „Tag des österreichischen Sekts“ gefeiert. Spitzenkoch Peter Luf – für die kulinarischen Ereignisse im Hause Dockner verantwortlich – wird in der Sektmanufaktur ein 6-gängiges Gala-Menü zaubern. Dazu gibt’s eine Auswahl österreichischer Top-Winzersekte und verschiedener Champagner. Kosten: € 99,–/Person, Anmeldung: winzerhof@dockner.at



Winzerhof Familie Dockner GmbH
3508 Höbenbach, Ortsstraße 30
Tel. +43 2736 7262
winzerhof@dockner.at
www.dockner.at



Zurück