Hamburger Luxushotel Louis C. Jacob verkauft

Hamburger Luxushotel Louis C. Jacob verkauft

Hamburger Luxushotel Louis C. Jacob verkauft

Eine der vornehmsten Immobilien Hamburgs befindet sich nicht mehr in deutschem Ei­gentum: Das 5 Sterne-Luxushotel Louis C. Jacob an der noblen Elbchaussee gehört dem russischen Oligarchen Wladimir Melnichenko (67). Der Kohleunternehmer und Milliardär aus Sibirien wickelte dieses Geschäft über seine Firma Jacob 1 Limited im Steuerparadies Malta ab, allerdings bereits 2015. Der Deal wurde erst jetzt bekannt, weil der Vorbesitzer der Immobilie das Hotel nahtlos weiterbetrieben hat und dies auch künftig tun wird.

Wladimir Melnichenko ist einer von vier Gesellschaftern des russischen Kohlekonzerns Sibuglemet, einem der größten Bergbaukonzerne Russlands. Das internationale Wirtschaftsmagazin Forbes führt ihn in der Liste der reichsten Menschen der Welt unter den Top 700.

Der Hotelbetrieb mit rund 140 Mitarbeitern, 63 Zimmern und 21 Suiten ist vom Verkauf nicht betroffen. Das angesehene Fünfsternehaus in Hamburg-Nienstedten wird von einer Tochtergesellschaft der DSR Hotel­ Holding geführt, hinter der wiederum die Deutsche Seereederei (DSR) in Rostock steht. Kopf der Gruppe ist der Unternehmer Horst Rahe (Aida-Schiffe, A-Rosa-Hotels). Das Hotel Louis C. Jacob überweist als Pacht pro Jahr einen siebenstelligen Betrag nach Malta.

Insider sprechen von einem Kaufpreis um die 40 Millionen Euro. Was grundsätzlich marktkonform wäre, aber unter den gewaltigen Renovierungs- und Zubaukosten läge, die Ende der 1990er-Jahre bei rund 50 Millionen Euro gelegen haben. Allerdings wurde seither am Hotel auch rund 20 Jahre lang verdient. Horst Rahe ließ den Eigentümerwechsel durch einen Sprecher bestätigen, gab aber keine Details preis. Der Kaufpreis ist der Muttergesellschaft, der Deutschen Seereederei zugeflossen, die damit auch einen Kredit tilgte.

The Fonentay-Eröffnung verzögert sich – Unterdessen verzögert sich die Eröffnung des neuen Superluxus-Hotels von Hamburg, The Fontenay an der Außenalster. Das ultimative 5-Sterne-Haus des Hamburger Milliardärs Klaus Kühne (Logistikkonzern Kühne & Nagel) sollte Anfang Oktober eröffnen. Ein gewaltiger Wasserschaden während der finalen Bauphase, der auch Restaurant und Küchenbereich in Mitleidenschaft zog, verzögert die Eröffnung um zwei Monate. Neuer Termin ist Anfang Dezember 2017.


www.hotel-jacob.de
www.thefontenay.de

Zurück