Weinlese im Burgenland hat begonnen

Weinlese im Burgenland hat begonnen

Weinlese im Burgenland hat begonnen

Jetzt, wo nach kurzem Zwischenspiel der Sommer wieder zur Höchstform aufläuft, beginnt im burgenländischen Seewinkel die Weinlese. Geernet werden vorwiegend frühreifende Bouvier-Trauben, die zu Saft und Sturm verarbeitet werden. Mit Qualität und Menge sind die Winzer zufrieden.

Wegen des heißen Sommers haben die Seewinkler Winzer, die traditionell die ersten mit der Weinlese in Österreich sind, etwa zwei Wochen früher mit der Ernte begonnen.

Ende August startet dann die Lese für die Jungweine des Jahrgangs 2017, die ab Herbst auf den Markt kommen.

In der deutschen Weinregion Pfalz bereiten sich die Winzer auf die Lese der autochtonen Rebsorten Solaris und Ortega vor: Die ersten Trauben werden Mitte der Woche geerntet und werden zu Federweißem verarbeitet, wie dieser ganz junge Wein in Deutschland genannt wird.
Zurück