D: Trauer um Starkoch Helmut Thieltges

D: Trauer um Starkoch Helmut Thieltges

D: Trauer um Starkoch Helmut Thieltges

Schock in der deutschen Gourmetszene: 3-Sterne-Chef Helmut Thieltges (62) ist tot. Er erlag einer kurzen, schweren Erkrankung, aber dennoch überraschend am 26. Juli 2017. Helmut Thieltges galt als einer der besten Köche Deutschlands. Mit seinem Waldhotel Sonnora in Dreis (Kreis Bernkastel-Wittlich, nahe der Grenze zu Luxemburg) holte er in den Restaurantführern seit vielen Jahren Bestnoten. Im Guide Michelin solide drei Sterne, im Gault-Millau vier Hauben und 19,5 Punkte, die aktuell höchste, vergebene Bewertung.

Helmut Thieltges war ein stiller Könner. Führte mit seiner Familie das Waldhotel Sonnora mit dem Gourmetrestaurant und 20 Gästezimmern. Die Medienöffentlichkeit und das Rampenlicht mied er stets, tauchte in keinen Kochshows im Fernsehen auf, schrieb keine Kochbücher. Seit 1978 kochte er im familieneigenen Waldhotel Sonnora. 1982 bekam Thieltges bereits seinen ersten Michelin-Stern verliehen. Seine Ehefrau Ulrike leitet das Restaurant.

In der Küche konzentrierte sich Helmut Thieltges auf Produkte aus aller Welt und aus der Region, aber von höchster Güte und Perfektion am Teller. Ohne Schnickschnack und übertriebene Dekoration, geradlinig zubereitete Speisen mit vielfältigen Aromen. Meisterlich und mit Wow-Effekt.

„Das Wort Gourmet mag ich gar nicht. Ich wollte immer nur einen Betrieb höchster Qualität schaffen, der keine steife Art hat, sondern in dem sich die Menschen rundum wohl fühlen.“, sagte er in einem Interview mit dem Trierischen Volksfreund, einer Lokalzeitung seiner Heimatregion. Wie es mit dem Waldhotel Sonnora weitergeht, ist derzeit noch unklar.

Mit Helmut Thieltges verliert die Topszene in Deutschland den zweiten von zehn „Dreisternern“ binnen weniger Wochen nach dem Rauswurf von Harald Wohlfahrt aus der „Schwarzwaldstube“ in Bad Baiersbronn.


Waldhotel Sonnora
Auf'm Eichelfeld 1
54518 Dreis
Tel. +49 (6578) 406 oder 98220
info@hotel-sonnora.de
www.hotel-sonnora.de

Zurück